Stellplatz an Dienststelle privat anmieten

Themen speziell für Bundesbeamte
Antworten
pillepalle
Beiträge: 6
Registriert: 08.02.2006 13:20
Behörde:
Wohnort: Potsdam-Land

Stellplatz an Dienststelle privat anmieten

Beitrag von pillepalle » 31.08.2016 11:17

Hallo zusammen, ich benötige eure Meinung:
Ich arbeite in einer Bundesbehörde. Unsere Abteilung soll in eine neue Liegenschaft ziehen. Hier wurden für uns 2Etagen von Privat angemietet, andere Firmen sind hier auch untergebracht.
Wir sind ca. 60 Leute, der Vermieter stellt 15 Stellplätze in der Tiefgarage zur Verfügung.
Ich persönlich müsste mit dem Vermieter einen Vertrag über EINEN Stellplatz abschließen.
Mindestlaufzeit 1 Jahr, Kündigungsfrist 3 Monate, Mietzins 70€, Stellplatzlage wechseld.
Die neue Liegenschaft liegt an eine stark befahrenen Straße in Berlin, öffentliche Parkmöglichkeit nur in einem gegenüberliegenden Wohngebiet.
Ich kenne das bisher anders und bin mir nicht sicher ob das sooo jetzt gängige Praxis ist.
Früher litten wir an Verbrechen, heute an Gesetzen.

Torquemada
Beiträge: 2112
Registriert: 04.07.2012 13:08
Behörde:

Re: Stellplatz an Dienststelle privat anmieten

Beitrag von Torquemada » 31.08.2016 11:29

Ich kenne Kollegen, da gibt es überhaupt keine Parkmöglichkeiten...

freshair
Beiträge: 153
Registriert: 30.04.2013 08:43
Behörde:

Re: Stellplatz an Dienststelle privat anmieten

Beitrag von freshair » 31.08.2016 11:56

...warum fährt man in Berlin mit dem Auto zur Arbeit?...

dibedupp
Beiträge: 1260
Registriert: 03.12.2012 11:20
Behörde:

Re: Stellplatz an Dienststelle privat anmieten

Beitrag von dibedupp » 31.08.2016 12:05

Was ist denn die Frage? Der Arbeitgeber/Dienstherr ist nicht verpflichtet, dir einen kostenlosen Parkplatz zur Verfügung zu stellen. Ich sehe das als ein Angeobt, das du annehmen kannst oder nicht.

pillepalle
Beiträge: 6
Registriert: 08.02.2006 13:20
Behörde:
Wohnort: Potsdam-Land

Re: Stellplatz an Dienststelle privat anmieten

Beitrag von pillepalle » 31.08.2016 12:18

@freshair.....weil man vllcht. 90 km jeweils früh und abends zu fahren hat und mit öffentlichen braucht man schlappe 2 h pro Tour.
Früher litten wir an Verbrechen, heute an Gesetzen.

freshair
Beiträge: 153
Registriert: 30.04.2013 08:43
Behörde:

Re: Stellplatz an Dienststelle privat anmieten

Beitrag von freshair » 31.08.2016 15:02

..ok..das ist ein Argument :-D

sdh1807
Beiträge: 280
Registriert: 24.04.2014 12:11
Behörde:

Re: Stellplatz an Dienststelle privat anmieten

Beitrag von sdh1807 » 31.08.2016 15:43

Dann schiebe ich direkt die nächste Frage hinterher.
Warum zieht man nicht an den Dienstort? Dann kann man mit dem Bus fahren.

Weil man es nicht will, weil es dort schöner ist, weil dort die Freunde wohnen...
Natürlich kann man wohnen wo man möchte und das Auto nutzen, soll dann aber nicht erwarten das der Dienstherr dann einen Parkplatz zur Verfügung stellt.

Benutzeravatar
Mikesch
Beiträge: 1932
Registriert: 16.01.2006 09:52
Behörde: Zollverwaltung
Wohnort: OL
Kontaktdaten:

Re: Stellplatz an Dienststelle privat anmieten

Beitrag von Mikesch » 31.08.2016 23:16

Dazu gibt es auch entsprechende Urteile, Google ist Dein Freund...
Es ist schlicht Dein Problem, wie Du die DSt erreichst, Deinem Arbeitgeber kann und wird das ziemlich wurscht sein.

Aber sehs mal so: Du opferst ca. alle 5 Jahre für Deine Arbeit ein Auto, dazu eine vierstellige Summe an Sprit, Reparaturen nicht eingerechnet, da kommt es auf die 70 Euronen auch nicht mehr an.
SELECT 'dreams' FROM 'erinnerungen' WHERE HARDCORE = 'yes'
Fotografie, Internet, Reisen, Tauchen & Tools
http://www.zuhause-im-wohnmobil.de

arme Sau
Moderator
Beiträge: 836
Registriert: 10.11.2005 08:25
Behörde:

Re: Stellplatz an Dienststelle privat anmieten

Beitrag von arme Sau » 06.09.2016 17:17

sdh1807 hat geschrieben:Dann schiebe ich direkt die nächste Frage hinterher.
Warum zieht man nicht an den Dienstort? Dann kann man mit dem Bus fahren.

Weil man es nicht will, weil es dort schöner ist, weil dort die Freunde wohnen...
Natürlich kann man wohnen wo man möchte und das Auto nutzen, ...
.

Weil der Berliner Senat, des Profites wg, alle Wohnungsgesellschaften VERJUBELT hat und Sozialwohnungen für Berlins Beamte schlicht nicht mehr vorhanden sind.

Der Wohnungsmarkt in Berlin zieht spürbar an. Bei den Mieten will Berlin offensichtlich mit München gleichziehen. Alles andere in Berlin erinnert mehr an das England unter Thatcher :?

In diesem Zusammenhang möchte ich darauf verweisen das Berliner Beamte die schlecht bezahltesten der Republik sind.
Grüne Beiträge sind -Mod- Beiträge, schwarze geben meine "private Meinung" wieder!
---------
Wenn der Staat versagt http://www.harrywoerz.de/?pg=0

Totale Überwachung stoppen
http://www.pro-bargeld.com/gefahr-fuer-deutsche-sparer.html

Torquemada
Beiträge: 2112
Registriert: 04.07.2012 13:08
Behörde:

Re: Stellplatz an Dienststelle privat anmieten

Beitrag von Torquemada » 06.09.2016 21:16

arme Sau hat geschrieben:
In diesem Zusammenhang möchte ich darauf verweisen das Berliner Beamte die schlecht bezahltesten der Republik sind.
Er ist bei einer Bundesbehörde in Berlin beschäftigt.

sdh1807
Beiträge: 280
Registriert: 24.04.2014 12:11
Behörde:

Re: Stellplatz an Dienststelle privat anmieten

Beitrag von sdh1807 » 07.09.2016 07:56

arme Sau hat geschrieben:In diesem Zusammenhang möchte ich darauf verweisen das Berliner Beamte die schlecht bezahltesten der Republik sind.
Na mir kommen die Tränen. Jeder kann seinen Arbeitsplatz frei wählen (ich weiß, das das leichter gesagt als getan ist)
arme Sau hat geschrieben:Weil der Berliner Senat, des Profites wg, alle Wohnungsgesellschaften VERJUBELT hat und Sozialwohnungen für Berlins Beamte schlicht nicht mehr vorhanden sind.
Ein Beamter hat in Sozialwohnungen auch nichts zu suchen, sozialer Wohnungsbau soll doch denen vorbehalten sein, die wenig verdienen. Und da zähle ich uns Beamte nicht dazu.
Wenn ich natürlich ne 100qm Wohnung zu 500 € warm suche, werde ich in Berlin nichts finden.
Keiner zwingt jemanden nach Berlin zu ziehen, natürlich könnte Berlin eine Ballungsraumzulage wie Bayern zahlen (wäre ich dafür) um seine Beamten näher am Dienstort zu haben, aber Berlin schmeißt die Kohle lieber für anderen Unsinn aus dem Fenster als für wichtige Sachen.
Natürlich dürfen sie wohnen wo es ihnen gefällt, natürlich dürfen sie ihr Auto benutzen, aber das kann kein Grund sein das der Dienstherr einen Parkplatz stellen muss.
Im übrigen holen sie sich bestimmt auch die "Pendlerpauschale" vom Finanzamt, damit kann man schon einen kleinen Teil der Kosten decken

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

Werbung