Bsirske und die Bilderberger

Hier gehören Themen rein die nirgends anderswo reinpassen.
Antworten
Baumschubser
Beiträge: 571
Registriert: 22.05.2014 08:53
Behörde: JVA
Wohnort: Oberlausitz
Kontaktdaten:

Bsirske und die Bilderberger

Beitrag von Baumschubser » 01.06.2017 18:30

http://buergerrechtler-carsten-schulz-9 ... 1.html?m=1

Also das haut dann doch dem Fass den Boden aus. Finde ich zumindest. :( :( :(

Benutzeravatar
Bananen-Willi
Beiträge: 170
Registriert: 19.06.2014 10:10
Behörde:
Wohnort: Bayern

Re: Bsirske und die Bilderberger

Beitrag von Bananen-Willi » 01.06.2017 21:15

Moment....bevor ich mich an dieser Verschwörungs-Theorie beteilige, muss ich noch kurz mein Alufolien-Nudelsieb suchen und aufsetzen....nicht dass die Baseball-Oberliga noch via Satellit meine Gedanken liest.

Wusstet ihr übrigens schon, dass die Bilderberg-Konferenz 1969 auf dem Mond stattfand? Das doofe Gesicht der NASA war unvergesslich! Dies war übrigens auch der Grund, warum die "offizielle Version" der Mondlandung im Studio nachgedreht werden musste, weil Kameras damals wie heute während der Konferenzen nicht zugelassen waren.

Baumschubser
Beiträge: 571
Registriert: 22.05.2014 08:53
Behörde: JVA
Wohnort: Oberlausitz
Kontaktdaten:

Re: Bsirske und die Bilderberger

Beitrag von Baumschubser » 01.06.2017 21:51

Wieso Theorie? Der Link ist zufällig, es berichten auch andere über die Teilnahme.

Benutzeravatar
Bananen-Willi
Beiträge: 170
Registriert: 19.06.2014 10:10
Behörde:
Wohnort: Bayern

Re: Bsirske und die Bilderberger

Beitrag von Bananen-Willi » 01.06.2017 23:02

Genau die Aufmachung ist ja das Erschreckende, warum nicht einfach eine seriöse Quelle verlinken? Da sind noch mehrere deutsche Vertreter, z.b. von Deutscher Bank, die Klatten, Spahn und noch einige weitere Deutsche. Was soll daran so schlimm sein? Dass die Wirtschaft enorme, auch politische Macht hat, braucht nicht groß diskutiert zu werden, das ist einfach Fakt. Aber die Bilderberger als "Geheime Weltregierung" darzustellen, wie es die Verschwörtungstheoretiker seit Jahren praktizieren, ist einfach ein schlechter Witz. Lobbyismus wird mit massivem Geldaufwand und auch Erfolg betrieben, dies aber meist hinter den Kulissen. Als ob die "geheime Weltregierung" so dumm wäre, offizielle Einladungslisten zu veröffentlichen.

Bsirske ist nicht der erste Spitzen-Arbeitnehmervertreter, der dort eingeladen war und wird auch nicht der letzte sein. Wer weiß, vielleicht wird er ja danach was zu berichten haben ;) Meine persönliche Meinung zu solchen Institutionen wie ver.di habe ich mir schon lange gebildet, die vertreten in ersten Linie ihre eigenen (machtpolitischen) Interessen und nicht die ihrer Mitglieder. Meiner Erfahrung nach wird viel zuviel Energie in die Bekämpfung von Konkurrenzgewerkschaften als in die Arbeitnehmervertretung gesteckt.

Baumschubser
Beiträge: 571
Registriert: 22.05.2014 08:53
Behörde: JVA
Wohnort: Oberlausitz
Kontaktdaten:

Re: Bsirske und die Bilderberger

Beitrag von Baumschubser » 02.06.2017 19:07

Fakt ist, dass man dort nur eingeladen ist, wenn man zum einen eine gewisse Position hat und wenn man etwas wesentliches getan hat, was diesem erlauchten Kreis gefällt oder nutzt. Oder wenn man dazu auserkoren wurde und auf Linie eingetrimmt wird. Oder kurz gesagt, ein Gewerkschaftsboss hat dort absolut nichts zu suchen, es sei denn, er steht bei den Gegendemonstranten. Ist zumindest meine Meinung.

Benutzeravatar
Hauseltr
Beiträge: 324
Registriert: 18.05.2013 12:21
Behörde: BEV

Re: Bsirske und die Bilderberger

Beitrag von Hauseltr » 06.06.2017 15:53

Fakt ist: Um die „Bilderberger“ ranken sich verschiedene Verschwörungstheorien.

Carsten Schulz,
Wahrheitsforscher, Bürgerrechtler und Gutmenschenschreck

oder: Carsten Schulz, Dummschwätzer und Verschwörungstheoretiker vom Dienst?

https://de.wikipedia.org/wiki/Bilderberg-Konferenz

Benutzeravatar
Florian Hanebüchen
Beiträge: 214
Registriert: 22.05.2010 16:02
Behörde:

Re: Bsirske und die Bilderberger

Beitrag von Florian Hanebüchen » 06.06.2017 21:55

Also irgendeine Verschwörung muss auch hier im Gange sein. Es verschwinden plötzlich ganze Beitragsstränge. Und das vollkommen spurlos, ohne jegliche Benachrichtigung!

Benutzeravatar
Bananen-Willi
Beiträge: 170
Registriert: 19.06.2014 10:10
Behörde:
Wohnort: Bayern

Re: Bsirske und die Bilderberger

Beitrag von Bananen-Willi » 07.06.2017 15:17

Florian Hanebüchen hat geschrieben:
06.06.2017 21:55
Also irgendeine Verschwörung muss auch hier im Gange sein. Es verschwinden plötzlich ganze Beitragsstränge. Und das vollkommen spurlos, ohne jegliche Benachrichtigung!
Nur weil dein Torquemada-und-Islam-Bash-Thread weg ist, heißt das nicht, dass du uns hier unseren Verschwörungs-Thread klauen kannst :mrgreen:

Benutzeravatar
Florian Hanebüchen
Beiträge: 214
Registriert: 22.05.2010 16:02
Behörde:

Re: Bsirske und die Bilderberger

Beitrag von Florian Hanebüchen » 07.06.2017 20:38

Bananen-Willi hat geschrieben:
07.06.2017 15:17
Florian Hanebüchen hat geschrieben:
06.06.2017 21:55
Also irgendeine Verschwörung muss auch hier im Gange sein. Es verschwinden plötzlich ganze Beitragsstränge. Und das vollkommen spurlos, ohne jegliche Benachrichtigung!
Nur weil dein Torquemada-und-Islam-Bash-Thread weg ist, heißt das nicht, dass du uns hier unseren Verschwörungs-Thread klauen kannst :mrgreen:
Hoppla. Ich habe genau geschaut: Wir sind hier bei Off-Topic. Das bedeutet: Nach spätestens fünf Beiträgen zu einem Thema ist Themenwechsel Pflicht!

Das heißt auch, dass dir noch maximal drei Beiträge bleiben, um die Themenwechselpflicht zu debattieren. Also komm inne Hufe! Ich muss gleich los zur Konferenz...

Benutzeravatar
Zedmirizur
Beiträge: 8
Registriert: 14.08.2017 11:10
Behörde:
Wohnort: Bonn

Re: Bsirske und die Bilderberger

Beitrag von Zedmirizur » 17.08.2017 05:59

Ich finde an einem Austausch grundsätzlich nichts schlimmes. Er öffnet die Augen für einen anderen Blickwinkel.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Werbung