Migrantische Kriminalität

Hier gehören Themen rein die nirgends anderswo reinpassen.
Benutzeravatar
Hauseltr
Beiträge: 297
Registriert: 18.05.2013 12:21
Behörde:

Re: Migrantische Kriminalität

Beitrag von Hauseltr » 03.11.2013 15:34


Ich bin kein Beamter. Die Einwanderung in die Sozialsysteme war 1998 schon in vollem Gang.


Was hat diese "Einwanderung" um 1998 mit der Beamtenbesoldung zu tun, um die es hier geht (NRW -hD)? Nichts!

Ich laufe weder blind durch die Gegend, wie Du mir unterstellst noch stelle ich unstimmige Verknüpfungen her.

Und seit über 50 Jahren geht es mir in Deutschland gut, auch wenn ich keine Reichtümer gescheffelt habe.

Aber ansonsten ich kann sehr gut unterscheiden, aus welcher Richtung der Wind weht.

In Deutschland wird soviel genörgelt, wie sonst nirgendwo auf der Welt. Ein US Amerikaner am 17.12.2010 im WDR Kölner Treff.

Mad Max
Beiträge: 115
Registriert: 08.09.2012 21:25
Behörde:

Re: Migrantische Kriminalität

Beitrag von Mad Max » 03.11.2013 16:06

Hauseltr hat geschrieben:
Ich bin kein Beamter. Die Einwanderung in die Sozialsysteme war 1998 schon in vollem Gang.


Was hat diese "Einwanderung" um 1998 mit der Beamtenbesoldung zu tun, um die es hier geht (NRW -hD)? Nichts!
NRW war und ist einer der Hauptansiedlungspunkte der Einwanderung. Diese Einwanderung, die häufig in direkt in die Sozialsysteme führt (aus bekannten Gründen) belastet natürlich den Landeshaushalt. Da der Anstieg der Steuereinnahmen den Ausgaben nicht schritt hielt, müssen Sparhebel gefunden werden.
Einer dieser Sparhebel war die Umstellung der Beamtenbesoldung auf Länderebene. Die Einwanderung von Roma aus Südosteuropa, besonders in Duisburg und Dortmund und anderen Städten des Ruhrgebiets und die damit verbundenen Kosten (Kindergeld, Krankheitskosten, Unterbringung, Kriminalität und ab 2014 wohl auch massenweise H4) zwingt das Land nun zum sparen. Also müssen die höheren Beamten halt mal 2 (?) Jahre auf eine Besoldungserhöhung verzichten.
Und siehe da: Das Geschrei ist groß.

Ich laufe weder blind durch die Gegend, wie Du mir unterstellst noch stelle ich unstimmige Verknüpfungen her.

Und seit über 50 Jahren geht es mir in Deutschland gut, auch wenn ich keine Reichtümer gescheffelt habe.
Nicht falsch verstehen: Die Beamten, besonders die pensionierten, leben auf einer Insel der glückseligen.
Von kleineren Einsparungen werden aber auch sie nicht verschont bleiben.
Aber ansonsten ich kann sehr gut unterscheiden, aus welcher Richtung der Wind weht.
Im Moment pisst Du gegen den Wind, argumentativ versteht sich. :mrgreen:

Bitte nutze doch die Zitierfunktion.

Mad Max
Beiträge: 115
Registriert: 08.09.2012 21:25
Behörde:

Re: Migrantische Kriminalität

Beitrag von Mad Max » 03.11.2013 21:02


Benutzeravatar
Florian Hanebüchen
Beiträge: 206
Registriert: 22.05.2010 16:02
Behörde:

Re: Migrantische Kriminalität

Beitrag von Florian Hanebüchen » 03.11.2013 22:56

Also mit Migranten im Polizeidienst macht man nicht immer gute Erfahrungen: http://www.welt.de/print/die_welt/hambu ... isten.html

Ich meine, auch schon einmal von einem ähnlichen Fall gehört zu haben. Sicher wird es aber auch gegenteilige Beispiele geben.

Mad Max
Beiträge: 115
Registriert: 08.09.2012 21:25
Behörde:

Re: Migrantische Kriminalität

Beitrag von Mad Max » 03.11.2013 23:44

I second that!

http://www.faz.net/aktuell/politik/inla ... 44704.html

War wohl den Salafisten zugetan.

Mad Max
Beiträge: 115
Registriert: 08.09.2012 21:25
Behörde:

Re: Migrantische Kriminalität

Beitrag von Mad Max » 04.11.2013 16:00

Die Roma kommen. Eine Dame wird uns mit 8 Kindern bereichern.
http://www.youtube.com/watch?v=52OloYnMe4Y
"In Deutschland man hilft die ganze Zeit"

Carrington
Beiträge: 273
Registriert: 05.04.2013 00:42
Behörde:

Re: Migrantische Kriminalität

Beitrag von Carrington » 04.11.2013 23:11

Florian Hanebüchen hat geschrieben:Also mit Migranten im Polizeidienst macht man nicht immer gute Erfahrungen: http://www.welt.de/print/die_welt/hambu ... isten.html

Ich meine, auch schon einmal von einem ähnlichen Fall gehört zu haben. Sicher wird es aber auch gegenteilige Beispiele geben.
Und was hat die Herkunft mit seinem Verbrechen zu tun? Ach es gibt auch gegenteilige Beispiele? Dachte schon Ausländer seien grundsätzlich Verbrecher.

Mad Max
Beiträge: 115
Registriert: 08.09.2012 21:25
Behörde:

Re: Migrantische Kriminalität

Beitrag von Mad Max » 05.11.2013 02:22

Vielleicht einiges, vielleicht gar nix. Es wird ja aus guten Gründen keine vergleichende Statistik geben, die sich mit der Kriminalität von Beamten ohne Deutsche Staatsbürgerschaft bzw. mit Migrationshintergrund und autochthonen Deutschen befasst.
Auf der Hand liegt allerdings, dass in bestimmten Milieus, z.B. arabischen/türkischen einen starken ethnischen Zusammenhalt gibt bzw. eingefordert wird. Das gibt es unter Deutschen so nicht. Dem muss der migrantische Beamte widerstehen können.

Ob der Polizist, der Salafist ist, bzw. diesen nahe steht, autochthoner Deutscher ist bezweifel ich auch.

Carrington
Beiträge: 273
Registriert: 05.04.2013 00:42
Behörde:

Re: Migrantische Kriminalität

Beitrag von Carrington » 05.11.2013 18:11

Mad Max hat geschrieben:Vielleicht einiges, vielleicht gar nix. Es wird ja aus guten Gründen keine vergleichende Statistik geben, die sich mit der Kriminalität von Beamten ohne Deutsche Staatsbürgerschaft bzw. mit Migrationshintergrund und autochthonen Deutschen befasst.
Auf der Hand liegt allerdings, dass in bestimmten Milieus, z.B. arabischen/türkischen einen starken ethnischen Zusammenhalt gibt bzw. eingefordert wird. Das gibt es unter Deutschen so nicht. Dem muss der migrantische Beamte widerstehen können.

Ob der Polizist, der Salafist ist, bzw. diesen nahe steht, autochthoner Deutscher ist bezweifel ich auch.
Könnt ihr mal eure Nazischeiße lassen? Autochthoner als Pierre Vogel geht es wohl nicht, aber hauptsache das xenophobe Weltbild ist konsistent, gell? Religiöse Extremisten sind natürlich Ausländer.

Mad Max
Beiträge: 115
Registriert: 08.09.2012 21:25
Behörde:

Re: Migrantische Kriminalität

Beitrag von Mad Max » 05.11.2013 20:25

Das mit Pierre Vogel ein autochthoner Deutscher bei den Salafisten tonangebend mitmischt, sollte doch nicht davon ablenken, dass der Großteil der gewaltbereiten Islamisten aus dem Ausland kommt. Die linke deutsche Mainstreampresse stürzt sich natürlich mit Wonne auf die deutschen Konvertiten, lenken diese doch von den mehrheitlich aus islamischen Ländern importierten Islamisten- und sonstigen Kriminellen ab (Araber- und Kurdenclans).

Benutzeravatar
Florian Hanebüchen
Beiträge: 206
Registriert: 22.05.2010 16:02
Behörde:

Re: Migrantische Kriminalität

Beitrag von Florian Hanebüchen » 05.11.2013 20:40

Tja, Carrington, das war wohl nichts: http://www.presseportal.de/pm/6561/2457 ... es-problem

Dir kann man aber auch manche Dinge mehrfach erklären und du verstehst es trotzdem nicht, oder?

Benutzeravatar
Hauseltr
Beiträge: 297
Registriert: 18.05.2013 12:21
Behörde:

Re: Migrantische Kriminalität

Beitrag von Hauseltr » 05.11.2013 21:02

Mad Max hat geschrieben:... die sich mit der Kriminalität von Beamten ohne Deutsche Staatsbürgerschaft bzw. mit Migrationshintergrund und autochthonen Deutschen befasst.
Aha! Beamte ohne Deutsche Staatsangehörigkeit!

Mad Max
Beiträge: 115
Registriert: 08.09.2012 21:25
Behörde:

Re: Migrantische Kriminalität

Beitrag von Mad Max » 05.11.2013 21:14

Ja, stell dir mal vor.
http://www.beamtengesetz.de/
§7 Abs. 1 Nr. 1: In das Beamtenverhältnis darf nur berufen werden, wer Deutscher im Sinne des Artikels 116 des Grundgesetzes ist oder die Staatsangehörigkeit eines anderen Mitgliedstaates der Europäischen Gemeinschaften besitzt

Carrington
Beiträge: 273
Registriert: 05.04.2013 00:42
Behörde:

Re: Migrantische Kriminalität

Beitrag von Carrington » 05.11.2013 21:24

Florian Hanebüchen hat geschrieben:Tja, Carrington, das war wohl nichts: http://www.presseportal.de/pm/6561/2457 ... es-problem

Dir kann man aber auch manche Dinge mehrfach erklären und du verstehst es trotzdem nicht, oder?
Und was hat das jetzt mit irgendwas zu tun? Rechtfertigt das deinen Rassismus? Ist sowas wie Du eigentlich im Staatsdienst? Hoffentlich nicht.

Benutzeravatar
Florian Hanebüchen
Beiträge: 206
Registriert: 22.05.2010 16:02
Behörde:

Re: Migrantische Kriminalität

Beitrag von Florian Hanebüchen » 05.11.2013 21:32

Och Carrington... Bloß, weil einem die Argumente ausgehen, plötzlich persönlich zu werden, ist schon ziemlich schwach. Oder siehst du das als sinnvollen Beitrag für dieses Forum?

Gesperrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Werbung