Arbeitslager BAMF

Forum für die Beamten der Deutschen Bahn.
echterBAHNER
Beiträge: 64
Registriert: 24.06.2015 16:41
Behörde:

Re: Arbeitslager BAMF

Beitragvon echterBAHNER » 23.06.2016 16:15

DerBrief ist vom Hauptpersonalrat. Alle Anordnungen zum BAMF sind ungültig da sie ohne Zustimmung des Personalrat sind. Wurde mir von mittlerweile 3 Leuten so zugetragen.

HarryM
Beiträge: 8
Registriert: 29.12.2015 09:34
Behörde:

Re: Arbeitslager BAMF

Beitragvon HarryM » 23.06.2016 17:11

Welcher Brief? Was steht drin? Du meinst sicher Abordnungen sind ungültig?! Und wieso bin ich dann da?

Rhein-Bahner
Beiträge: 98
Registriert: 02.11.2013 22:23
Behörde:

Re: Arbeitslager BAMF

Beitragvon Rhein-Bahner » 23.06.2016 18:02

HarryM hat geschrieben:Und wieso bin ich dann da?

Sorry HarryM, es gibt eigentlich nichts zu lachen, aber der war wirklich gut..... :D


Hier was aktuelles

http://www.br.de/nachrichten/mittelfranken/inhalt/bamf-personal-klage-verwaltungsgericht-100.html

http://www.br.de/nachrichten/mittelfranken/inhalt/bamf-personal-chaos-100.html
Die einen haben zuviel Arbeit beim BAMF, die anderen zu wenig. Eine Verbesserungswürdige Organisation würde ich sagen.

http://www.nordbayern.de/politik/326-falle-bamf-raumt-verfehlungen-bei-einstellungen-ein-1.5285406
Zuletzt geändert von Rhein-Bahner am 23.06.2016 18:17, insgesamt 5-mal geändert.

Rhein-Bahner
Beiträge: 98
Registriert: 02.11.2013 22:23
Behörde:

Re: Arbeitslager BAMF

Beitragvon Rhein-Bahner » 23.06.2016 18:07

echterBAHNER hat geschrieben:DerBrief ist vom Hauptpersonalrat. Alle Anordnungen zum BAMF sind ungültig da sie ohne Zustimmung des Personalrat sind.

Ich denke das muss heißen "Ohne Zustimmung des BAMF-Personalrates...."?

echterBAHNER
Beiträge: 64
Registriert: 24.06.2015 16:41
Behörde:

Re: Arbeitslager BAMF

Beitragvon echterBAHNER » 24.06.2016 10:55

Nein, ich meinte schon BEV. Bin gerade im Urlaub, ich versuche mal so einen Brief in die Finger zu bekommen.

Deppert
Beiträge: 14
Registriert: 03.07.2016 17:04
Behörde:

Re: Arbeitslager BAMF

Beitragvon Deppert » 03.07.2016 17:29

Wie schaut es denn an der bamf Front aus? Dachte die nehmen nur Leute die auch wollen. Bev würde sonst angeblich nicht zustimmen.

Oki
Beiträge: 13
Registriert: 26.11.2012 11:14
Behörde:

Re: Arbeitslager BAMF

Beitragvon Oki » 04.07.2016 10:18

Deppert hat geschrieben:Wie schaut es denn an der bamf Front aus? Dachte die nehmen nur Leute die auch wollen. Bev würde sonst angeblich nicht zustimmen.



Hallo Deppert, vor ein paar Wochen gab es ein Schreiben vom Jobservice (vorgesehene Abordnung zum bamf). Dieser Brief wurde mit einer sehr kurzen Frist verschickt und gleichzeitig sanfter Druck ausgeübt. Entweder du hast unterschrieben und zugestimmt oder eben nicht. Alle die nicht unterschrieben haben, wurden auch nicht dorthin abgeordnet. Andere Behörde geht immer nur mit Zustimmung des MA. Ich habe unterschrieben um mir das Amt anzusehen. Mittlerweile habe ich wie viele andere die Abordnung vorzeitig beendet. Beim bamf herrschen katastrophale Zustände mit denen viele nicht klar kommen. Alle Kollegen die damals nicht unterschrieben haben sind bis heute nicht abgeordnet worden. Übrigens, es gibt angeblich bei der DB eine interne Vorgabe, dass alle Beamten extern vermittelt werden müssen. S.o., Abordnung/Versetzung geht nur mit Zustimmung.

Deppert
Beiträge: 14
Registriert: 03.07.2016 17:04
Behörde:

Re: Arbeitslager BAMF

Beitragvon Deppert » 04.07.2016 18:52

Danke für die Antwort. Ja das schreiben kenne ich. Mein Anwalt hat geantwortet. Aber ich habe den Eindruck, dass das nicht einheitlich gehandhabt wird in Deutschland. Es gab Kollegen, die bekamen kein schreiben.

Laut Referent haben sie DB intern keine Arbeitsplätze. Deutschlandweit! Alle die noch nicht in Pension können, sollen extern vermittelt werden. Frage mich, wie das gehen soll?!

Eisenschiene
Beiträge: 12
Registriert: 11.02.2016 18:44
Behörde:

Re: Arbeitslager BAMF

Beitragvon Eisenschiene » 05.07.2016 08:14

Wie das gehen soll ? Ganz einfach, sie sollen die 35 Dienstjahre Regelung von 1999 wieder einführen. Da konntest Du ohne Abzüge nach 35 Dienstjahren in Pension...mit einem Schlag hätten die 10000 Beamte bei der Bahn weg !

Oki
Beiträge: 13
Registriert: 26.11.2012 11:14
Behörde:

Re: Arbeitslager BAMF

Beitragvon Oki » 05.07.2016 10:52

Eisenschiene hat geschrieben:Wie das gehen soll ? Ganz einfach, sie sollen die 35 Dienstjahre Regelung von 1999 wieder einführen. Da konntest Du ohne Abzüge nach 35 Dienstjahren in Pension...mit einem Schlag hätten die 10000 Beamte bei der Bahn weg !


Trotzdem handelt es sich um eine Pension. Auch ohne Abzüge, bedeutet mit deutlich weniger Geld auskommen. Viele haben noch Verpflichtungen, kann ich mir nicht leisten.

Pensionist
Beiträge: 12
Registriert: 14.11.2013 10:29
Behörde:

Re: Arbeitslager BAMF

Beitragvon Pensionist » 05.07.2016 11:08

Träumer :roll: ;)

Tut mir leid hier einige Illusionen zerstören zu müssen.
Aber die Parteien sind gerade dabei in den Wahlkampfmodus umzuschalten. Da werden die einen Teufel tun und "BEAMTE" in einen wie auch immer genannten "Vorruhestand zu schicken. Der Trend geht zu längerer Lebensarbeitszeit und kürzeren Renten. Hier wird es sich keine Partei erlauben gegenüber dem Wahlvolk und zukünftigen Rentnern falsche Zeichen zu setzen.
Noch dazu würde eine DB im Moment ohne Beamte nicht funktionieren. (Wo bekommt die Bahn sonst -ohne höhere Gehälter zu zahlen- so qualifizierte Arbeitskräfte.
Ich denke eher wird es auf ein Gesetz hinauslaufen nach dem überzählige Beamte sich aktiv um einen Arbeitsplatz bemühen müssen ansonsten werden sie in Ruhestand geschickt. Natürlich mit heftigen finanziellen Abschlägen.

Ich selbst habe meine Entscheidung getroffen. Ich bin mit Abschlag in den Ruhestand gegangen. Man lebt nur einmal.


Zurück zu „Deutsche Bahn“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: CommonCrawl [Bot] und 0 Gäste

Werbung