Erfahrung m. Abordnung/Versetzung zum THW

Forum für die Beamten der Deutschen Bahn.
Antworten
Richard
Beiträge: 9
Registriert: 16.09.2014 22:08
Behörde:

Erfahrung m. Abordnung/Versetzung zum THW

Beitrag von Richard » 09.02.2016 18:59

Hallo

sind hier Eisenbahner die schon mal zum THW - technisches Hilfswerk - mit Ziel der Versetzung abgeordnet waren/sind?

wie ist es euch ergangen? kam es letztendlich zur Versetzung?

Welche Besoldungsstufe habt ihr?

Hintergrund meiner Frage:

Anfang 2015 sollen ca 70 DB Mitarbeiter vom Überhangpersonal zum THW mit dem Ziel der Versetzung abgeordnet gewesen sein.

ich war auch schon mal ein halbes Jahr zum THW abgeordnet, es bestand kein Interesse seitens des THW mich zu übernehmen, ausserdem waren sich das BEV - THW - und Innenministerium sich nicht einig ob überhaupt beim THW die nötigen Posten geschaffen werden können, bzw. dachte das THW das BEV übernimmt nach der Versetzung auch die Besoldung, deshalb sollte dann meine Abordnung weiter verlängert werden wozu es aber auf meinen Wunsch hin nicht kam und ich zurück zur DB/BEV bin.

Dem Bahn-Kollegen der mir beim THW nachfolgte ging es ebenso.

wie sind eure Erfahrungen.

viele Grüße Richard

Ploppy
Beiträge: 6
Registriert: 09.10.2013 20:10
Behörde:

Re: Erfahrung m. Abordnung/Versetzung zum THW

Beitrag von Ploppy » 14.06.2016 21:20

“ Das THW erhält im Haushalt 2016 insgesamt 208 neue Stellen und 15 Stellen Überhangpersonal aus dem
Bundeseisenbahnvermögen. “ Warum musste ich einer der 15 Unerwünschten sein, weil die CSU mal wieder meinte, dass Deutschland von Bayern aus regiert wird? Wieder mal ohne einen realen Arbeitsplatz, wieder mal Dauerpraktikant ohne Rechte und Berechtigungen, eben Überhangpersonal, Fussabtreter, Müllrausbringer. Einweisung für neue Mitarbeiter beim THW? Fehlanzeige, lohnt sich eh nicht für Überhangpersonal, Man findet sich wieder im Pausenraum mit Schülerpraktikanten, darf aber kein Fenster aufmachen, weils den Bürodamen in der Pause ein paar Grad zu kühl werden könnte. Zum Thema Pausen: naja je 45 Minuten Frühstücks- und Mittagspause reichen aus, dann ist ja wohl alles gesagt. Oder nicht ? Doch es gibt noch was zu sagen : Ein BEV Beamter, der mindestens zwei Berufsausbildungen erfolgreich abgeschlossen hat, noch dazu etliche Zusatzqualifikationen, braucht sich so eine abwertende Behandlung nicht bieten zu lassen, und nicht zuletzt ist dieses ganze Abordnungsch :evil: :evil: :evil: auch noch eine Verschwendung von Steuergeldern. Die Nachfolgeorganisation der von den Nazis gegründeten „Technischen Nothilfe“ ist ein Anachronismus, den es so nur in Deutschland gibt, und von mir aus kann der Laden jetzt auch ganz schnell wieder abgeschafft werden. Immerhin, sie arbeiten dran, wenn sie nicht grade in der Pause sind ...

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Werbung