Ruhestand für Beamte ab 2017

Forum für Mitarbeiter der Telekom, sowie der deutschen Post.
EuroistUntergang
Beiträge: 19
Registriert: 11.08.2012 12:09
Behörde:

Re: Ruhestand für Beamte ab 2017

Beitrag von EuroistUntergang » 13.01.2017 23:22

Interessengemeinschaft gegen Versorgungsausgleich in der derzeitigen Form
Sehr informative Seite.

viewtopic.php?f=6&t=6937&p=51704#p51704

Benutzeravatar
zeerookah
Beiträge: 96
Registriert: 09.07.2015 00:09
Behörde:

Re: Ruhestand für Beamte ab 2017

Beitrag von zeerookah » 14.01.2017 00:25

EuroistUntergang hat geschrieben:@zeerookah also Du bist im Vorruhestand, nicht im vorzeitigem Ruhestand.
Hatte das auch mal von Dir in einem früheren Beitrag so gelesen. Viele RAe unterscheiden da nicht.
Habe auch eine Berechnung vom Versorgungsservice, ist aber schon acht bis zehn Jahre alt.
Danke auch an dibedupp

Vielleicht kann mir Jemand die anderen Fälle, die ich oben erwähnte lösen.
Was ist denn der Unterschied zwischen Vorruhestand und vorzeitigen Ruhestand?

Wenn du eine Berechnung vom Versorgungsservice hast, brauchst du doch bloß die Besoldungserhöhungen der letzten 10Jahre (%) auf deinen Versorgungsausgleich für jedes Jahr draufrechnen. Und du weißt was dir abgezogen wird.

(Wie verhält es sich bei Altersteilzeit?) Keine Auswirkung du da Aktiv bist

(Wie verhält es sich bei DDU?) Versorgungsausgleich wird sofort abgezogen

(Wie verhält es sich bei Pensionierung mit 63 wegen Behinderung?) Versorgungsausgleich wird sofort abgezogen

EuroistUntergang
Beiträge: 19
Registriert: 11.08.2012 12:09
Behörde:

Re: Ruhestand für Beamte ab 2017

Beitrag von EuroistUntergang » 14.01.2017 12:00

Danke, zeerookah

Vorzeitiger Ruhestand ist m.M. nach eine vorzeitige Zurruhesetzung wg besonderem Alter z.B. 63 mit Behinderung bzw. bei der Bundeswehr mit 45 bzw 50 Jahren bei bestimmten Einheiten.

Vorruhestand: bei Telekom mit 55 Jahren

AndyO
Beiträge: 10
Registriert: 17.01.2017 09:50
Behörde:

Re: Ruhestand für Beamte ab 2017

Beitrag von AndyO » 17.01.2017 10:05

Wir reden hier von den Geburtsjahrgängen bis 1965. Im gehobenen Dienst gab es die letzten Regelverbeamtungen im zweiten Quartal 1992. Danach war Heusenstamm dicht und es kamen nur noch ein paar Nachzügler, die den Aufstieg gemacht haben und vorher schon verbeamtet waren. Ansonsten sind das Fachhochschüler (Betriebswirtschaftler/Ingenieure) wie ich, die zwischen 25 und 27, je nach Bildungsweg und persönlicher Effizienz, in den gehobenen Dienst bei der DTAG eingestiegen sind. Regelpensionseintritt der 65er wäre mit 67/65 bei 50% GdB. Wenn der 65er Jahrgang abgewickelt ist, ist die große Masse durch. Und ich leb nur einmal. Ein auf sinnentfremdete Versetzung und Bossing ausgelegtes Arbeitsumfeld brauch ich in dem Leben nicht/nicht mehr.

Bruddler
Beiträge: 162
Registriert: 26.09.2010 18:15
Behörde:

Re: Ruhestand für Beamte ab 2017

Beitrag von Bruddler » 17.01.2017 20:16

Bruddler hat geschrieben:
dibedupp hat geschrieben:Kommt wahrscheinlich erst 2018.
Ein gewisser dibedupp würde jetzt fragen:
Wie kommst du auf das schmale Brett?

Und ich würde dagegen setzen und denke, dass der bereits fertig vorliegende Referentenentwurf des BMF noch im ersten Halbjahr 2017 verabschiedet wird und auch ab 2017 gilt, obwohl es mich nicht juckt, ob und wann das kommt.
Die T-Lobbyisten-Armada wird es schon richten.
Und es wird weiter Gas gegeben:
Am 25.01.2017 berät die Bundesregierung den Entwurf.
Quelle: streng geheim.

dibedupp
Beiträge: 1258
Registriert: 03.12.2012 11:20
Behörde:

Re: Ruhestand für Beamte ab 2017

Beitrag von dibedupp » 17.01.2017 21:09

Merkel und ihre Minister beraten den Entwurf? Hast du wohl von Putin.

frank63
Beiträge: 1
Registriert: 15.01.2017 14:41
Behörde: Telekom

Re: Ruhestand für Beamte ab 2017

Beitrag von frank63 » 18.01.2017 07:17

Na dann hoffe Ich mal auf ein Gelingen in der ersten Lesung. Bin massiv von Kollegen des Jahrgang 62 und 63 umgeben die alle mithoffen.
Allen anderen : haltet noch etwas durch

dibedupp
Beiträge: 1258
Registriert: 03.12.2012 11:20
Behörde:

Re: Ruhestand für Beamte ab 2017

Beitrag von dibedupp » 18.01.2017 07:25

frank63 hat geschrieben:Na dann hoffe Ich mal auf ein Gelingen in der ersten Lesung.....
Da Bruddler ja geschrieben hat, dass die Bundesregierung nächste Woche über die Vorlage berät, wird es bis zur 1. Lesung im Bundestag noch dauern.

Telekommi
Beiträge: 19
Registriert: 31.12.2016 08:59
Behörde: DTAG

Re: Ruhestand für Beamte ab 2017

Beitrag von Telekommi » 18.01.2017 09:04

Ich bin Jahrgang 59 und hoffe auch das Beste, wollte eigentlich dieses Jahr gehen.
Aber für mich noch viele Ungereimtheiten in dem Entwurf.

Telekommi
Beiträge: 19
Registriert: 31.12.2016 08:59
Behörde: DTAG

Re: Ruhestand für Beamte ab 2017

Beitrag von Telekommi » 25.01.2017 12:24

Dann sind wir mal gespannt auf die heutige Kabinettssitzung.
Hoffentlich wägt man hier gut ab und bringt auch eine Alterskomponente mit rein. Ich persönlich habe schon drei Jahre länger gearbeitet und denke mal, damit wäre es auch gut, da ich drei Jahre Arbeit jenseits der 55 nachweisen kann.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass z.B. ein 61jähriger Beamter, der in den Vorruhestand gehen will sich noch eine Bufdi-Stelle suchen muss, sofern er die überhaupt findet.
Und man auch mal überlegt, was passiert, wenn man in der Zeit krankheitsbedingt länger ausfällt und daher die gesetzten Vorgaben nicht erfüllen kann.

Benutzeravatar
zeerookah
Beiträge: 96
Registriert: 09.07.2015 00:09
Behörde:

Re: Ruhestand für Beamte ab 2017

Beitrag von zeerookah » 25.01.2017 14:20

Telekommi hat geschrieben:
25.01.2017 12:24
Ich kann mir nicht vorstellen, dass z.B. ein 61jähriger Beamter, der in den Vorruhestand gehen will sich noch eine Bufdi-Stelle suchen muss, sofern er die überhaupt findet.
Und man auch mal überlegt, was passiert, wenn man in der Zeit krankheitsbedingt länger ausfällt und daher die gesetzten Vorgaben nicht erfüllen kann.
Ich vermute mal als Hintergedanken dir im Nachhinein dann noch 10,8% abzuziehen. Wie bei DDU um einfach Pensionslasten zu sparen.

Telekommi
Beiträge: 19
Registriert: 31.12.2016 08:59
Behörde: DTAG

Re: Ruhestand für Beamte ab 2017

Beitrag von Telekommi » 26.01.2017 10:00

Und es wird weiter Gas gegeben:
Am 25.01.2017 berät die Bundesregierung den Entwurf.
Quelle: streng geheim.

Hallo,
leider aber nicht in der Kabinettssitzung behandelt worden.
Habe mir im Internet die Inhalten der gestrigen Kabinettssitzung angesehen.
Nicht dabei gewesen.

Telekommi
Beiträge: 19
Registriert: 31.12.2016 08:59
Behörde: DTAG

Re: Ruhestand für Beamte ab 2017

Beitrag von Telekommi » 26.01.2017 10:01

zeerookah hat geschrieben:
25.01.2017 14:20
Ich vermute mal als Hintergedanken dir im Nachhinein dann noch 10,8% abzuziehen. Wie bei DDU um einfach Pensionslasten zu sparen.
tja, wenns den mal 10,8 sind. Gem. Gesetz ist dies nur bei Ausscheiden in DDU 10,8%, ansonsten bis zu 14,4%.

AndyO
Beiträge: 10
Registriert: 17.01.2017 09:50
Behörde:

Re: Ruhestand für Beamte ab 2017

Beitrag von AndyO » 26.01.2017 15:03

Telekommi hat geschrieben:
26.01.2017 10:01
tja, wenns den mal 10,8 sind. Gem. Gesetz ist dies nur bei Ausscheiden in DDU 10,8%, ansonsten bis zu 14,4%.
gut, das Angebot muss ja irgendwie oberhalb der DDU liegen. Hier wären ja erst mal die 5 Jahre zu betrachten, die bei DDU zwischen 55 und 60 zu 2/3 anerkannt werden und davon dann wieder gewichtete 10,8% abzuziehen. So weit liegt die 55er ohnehin nicht oberhalb der DDU. Und genau Letzere will man ja massenhaft vermeiden, damit niemand auf die Idee kommt, die Arbeitsverhältnisse mit den vorsätzlichen Kinderlandverschickungen zu hinterfragen. :evil:

Nach der Privatisierung und vor der 55er waren wir mit Abstand auf TOP 1 der DDU-Liste. Erst mit der 55er durften die Lehrer wieder Platz 1 übernehmen. Und von den heutigen Beamten konnte keiner wissen, auf was er sich 20 Jahre später mit der DTAG eingelassen hat...

Ich kenne einige Kollegen die mit DDU raus sind. Die hatten noch BUV'en mit DDU-Klausel. Als ich das Geld dafür hatte, hatten die Versicherungen diese schon gestrichen oder mit den Beiträgen vergoldet. Und wenn man hier den Raktivierungsthread liest, fällt einem ja auch nix mehr ein...

Also hoffen wir mal, dass es bei dem bleibt, was Verdi veröffentlicht hat.

Bruddler
Beiträge: 162
Registriert: 26.09.2010 18:15
Behörde:

Re: Ruhestand für Beamte ab 2017

Beitrag von Bruddler » 28.01.2017 17:43

Telekommi hat geschrieben:
26.01.2017 10:00
Und es wird weiter Gas gegeben:
Am 25.01.2017 berät die Bundesregierung den Entwurf.
Quelle: streng geheim.

Hallo,
leider aber nicht in der Kabinettssitzung behandelt worden.
Habe mir im Internet die Inhalten der gestrigen Kabinettssitzung angesehen.
Nicht dabei gewesen.
Es hat hier doch bestimmt jeder vollstes Verständnis, dass unsere Regierung andere Prioritäten setzt und die "Ausländermaut" Vorrang hatte und hat:
https://www.bundesregierung.de/Content/ ... -maut.html

Oder liegt es daran, dass hier noch nicht die erforderlichen Summen angekommen sind?:
https://www.bundestag.de/parlament/prae ... 50000/2016

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

Werbung