DU provozieren

Forum für Themen aus dem Bereich Strafvollzug
Tina1980
Beiträge: 7
Registriert: 10.05.2016 18:45
Behörde: Jva

Re: DU provozieren

Beitragvon Tina1980 » 12.05.2016 19:38

Herr b. Genau das ist der Punkt. Wir hatten so einen ähnlichen Fall schon einmal. Da wurde der Kollegin guter Wille gezeigt, und der Gefangene hat 2 Wochen Einkaufssperre bekommen. Sehr sinnvoll da 2 Tage vorher der Regeleinkauf war. Aber Fakt ist nun mal, dass man so einen Job nur richtig ausüben kann, wenn man weiss jemand steht hinter einem.

Tina1980
Beiträge: 7
Registriert: 10.05.2016 18:45
Behörde: Jva

Re: DU provozieren

Beitragvon Tina1980 » 12.05.2016 19:39

Aber das mal nur nebenbei

matzeman
Beiträge: 5
Registriert: 11.05.2016 03:00
Behörde:

Re: DU provozieren

Beitragvon matzeman » 12.05.2016 22:24

Tina1980 hat geschrieben:An alle.
Eigentlich wollte ich ja nur neutrale Aussagen ohne Bewertung. Aber da viele meine Frage falsch interpretieren werde ich doch konkret.
Bei mir ist es so, bei anderen Frauen im Vollzug vielleicht auch, das man ständig sexuelle Sprüche hört. Der ausschlaggebende Punkt ist der, das ich betatscht würde und mein LAV nur lapidar meinte, was soll er machen? Es steht Aussage gegen Aussage, und man müsse das aushalten.


Privat gegen die Person Anzeige erstatten-
Fertig.
Aber deswegen mit Dienstunfähigkeit in Pension zu gehen finde ich brutal überzogen-
Schon mal an nen Wechsel der Behörde gedacht?

Dienstunfall_L
Beiträge: 177
Registriert: 07.03.2015 11:05
Behörde:

Re: DU provozieren

Beitragvon Dienstunfall_L » 13.05.2016 11:52

Infos für Ratsuchende bei sexueller Belästigung (am Arbeitsplatz)
https://www.hilfetelefon.de/information ... platz.html
http://www.gewaltgegenfrauen.de/beratun ... splatz.htm
https://www.igmetall.de/docs_0190617_Be ... 1e7bd1.pdf
http://www.frauenbeauftragte.uni-muench ... index.html
Laut und deutlich (in Mithörlautstärke für Dritte) äußern, der andere soll ... * unterlassen (z.B. * bei Angrabschen: "Nehmen Sie Ihre Hände von meinem Hintern, ich möchte das nicht!"). ^Ein zufällig eingeschaltetes Gerät könnte das Gespräch aufzeichen.^


Rechtliches zur sexuellen Belästigung (am Arbeitsplatz)
    "Das AGG unterscheidet die allgemeine Belästigung, bei der bezweckt oder bewirkt wird, dass die Würde der betreffenden Person verletzt und ein von Einschüchterungen, Anfeindungen, Erniedrigungen, Entwürdigungen oder Beleidigungen gekennzeichnetes Umfeld geschaffen wird (§ 3 Abs. 3 AGG), von der sexuellen Belästigung: ..."
    (https://www.verdi-bub.de/service/praxis ... eitsplatz/)

    Reagiert Ihr Arbeitgeber nicht, hat er seine Präventionspflichten nicht erfüllt ... .
    Übrigens: Ihr Arbeitgeber ist auch verpflichtet, Sie vor sexueller Belästigung durch Dritte, also z.B. durch Kunden, Lieferanten etc. zu schützen.
    http://www.weigmann-recht.de/arbeitsrec ... platz.html

http://www.juraforum.de/lexikon/sexuelle-belaestigung


@Tina
zu "neutrale Aussagen ohne Bewertung", die du erwartest:
Suchst du Rat, suchst du Infos, suchst du §§ ?
Du hast deine Situation "gewertet", wenn du aus ihr die Konsequenz "DU" ziehen willst.
Es gibt noch andere Möglichkeiten, sich dem für dich schädigenden Verhalten eines anderen / mehrerer zu "entziehen". Dazu siehe Infos oben.

LG

c20xe
Beiträge: 36
Registriert: 22.04.2012 13:48
Behörde:

Re: DU provozieren

Beitragvon c20xe » 13.05.2016 12:37

Frauen sind KEIN Freiwild !!!!!!!
Strafanzeige gegen den Verursacher und notfalls gegen den LAV, über eine weibliche RA, stellen. Notfalls direkt ans JM wenden, sollte dort ebenfalls keine Reaktion festgestellt werden, direkt ans Bundesjustizministerium wenden (auch durch RA) .... Dienstaufsichtsbeschwerde gegen LAV stellen lassen... und gegen den Verursacher.
Als letzte Waffe "Alice Schwarzer" verwenden... die würde demjenigen aber die Genitalien lang ziehen... Spaß beiseite...
Durch solche ein Verhalten können persönlich aber ggaannzz gewaltige Probleme entstehen... --> Man kann an eine Person ranschauen, ABER nicht in einen hinein...

herr b
Beiträge: 239
Registriert: 27.07.2014 19:11
Behörde:

Re: DU provozieren

Beitragvon herr b » 13.05.2016 12:45

Ich kann Tina vollkommen nachvollziehen, sie geht den Weg des geringsten Wiederstands.
Normalerweise müsste ein Donnerwetter(nach entsprechenden Ermittlungen, sofern berechtigt)
los getreten werden, aber die Kollegen und Kolleginnen werden bei sowas i.d.R. allein
gelassen!


Meine Meinung, "das" System lässt Tina woh nicht anderes übrig.

@Tina, wenn du Redebedarf hast, PN!
Ich bin befördert worden...
Aus dem Dienst!

Dienstunfall_L
Beiträge: 177
Registriert: 07.03.2015 11:05
Behörde:

Re: DU provozieren

Beitragvon Dienstunfall_L » 13.05.2016 13:51

herr b hat geschrieben:... Meine Meinung, "das" System lässt Tina woh nicht anderes übrig.

Doch. Andere Möglichkeiten, die "das" System "übrig lässt", stehen oben.

Dauerhafte DU (sofern es dazu käme) bedeutet starke finanzielle Einbußen.
Es gibt andere Wege als die eigene finanzielle Lebensplanung wegen eines strafbaren Verhaltens anderer über den Haufen zu werfen. Das Interesse der Geschädigten ist zu schützen und laut Gesetz schützenswert.


Zurück zu „Strafvollzug“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: CommonCrawl [Bot] und 1 Gast

Werbung