Kopftuch die 2.

Hier kommen politische Themen zur Sprache.
Topgun
Beiträge: 199
Registriert: 10.11.2010 18:38
Behörde:
Wohnort: am Meer

Re: Kopftuch die 2.

Beitrag von Topgun » 27.06.2015 14:21

Torquemada hat geschrieben:Einer der üblichen Schwachsinnsartikel, die auschließlich Hetze zum Ziel haben.
Alleine die pauschale Behauptung, dass junge Gläubige in Moscheen radikalisiert würden, ist einfach falsch.
Die Argumentation in diesem Artikel ist gar nicht vorhanden.
Was wird denn in Moscheen gepredigt, der Frieden auf Erden :?:

Dann glaub ich lieber an Schwachsinn. :lol:

MfG 8)
Hier steht die Wahrheit...pi-news.net

Torquemada
Beiträge: 2112
Registriert: 04.07.2012 13:08
Behörde:

Re: Kopftuch die 2.

Beitrag von Torquemada » 27.06.2015 14:46

Topgun hat geschrieben:
Torquemada hat geschrieben:Einer der üblichen Schwachsinnsartikel, die auschließlich Hetze zum Ziel haben.
Alleine die pauschale Behauptung, dass junge Gläubige in Moscheen radikalisiert würden, ist einfach falsch.
Die Argumentation in diesem Artikel ist gar nicht vorhanden.
Was wird denn in Moscheen gepredigt, der Frieden auf Erden :?:

Dann glaub ich lieber an Schwachsinn. :lol:

MfG 8)
Dir selbst geht gar nicht um das Erkennen der Wahrheit. Jedes ernsthafte Gespräch scheitert doch bei dir an deinen Vorurteilen.
Letztes Wort in dieser Sache.

arme Sau
Moderator
Beiträge: 836
Registriert: 10.11.2005 08:25
Behörde:

Re: Kopftuch die 2.

Beitrag von arme Sau » 28.06.2015 12:18

egyptwoman hat geschrieben: ... und ja ich trage auch Kopftuch und zwar immer in der Öffentlichkeit.
... Es mag seltsam klingen, aber ich fühle mich ohne Kopftuch so als ob ich halbnackt rumlaufen würde und das heißt ich fühle mich mehr als Unwohl. ...

Tja egyptwomen,
ich denke eher, da es in Ägypten "quasi" für Frauen unmöglich ist "emanzipiert" und ohne Kopftuch durch die Straßen zu gehen fühlst du dich unwohl.
Die Gehirnwäsche hat gewirkt !

Wenn du anderer Meinung bist, versuch es doch mal.
Und schreib uns dann die ehrlichen Ergebnisse.

Hier in Deutschland dürfte es umgekehrt wohl kaum Probleme geben.
Grüne Beiträge sind -Mod- Beiträge, schwarze geben meine "private Meinung" wieder!
---------
Wenn der Staat versagt http://www.harrywoerz.de/?pg=0

Totale Überwachung stoppen
http://www.pro-bargeld.com/gefahr-fuer-deutsche-sparer.html

Benutzeravatar
Hauseltr
Beiträge: 297
Registriert: 18.05.2013 12:21
Behörde:

Re: Kopftuch die 2.

Beitrag von Hauseltr » 28.06.2015 12:28

Ich empfehle in punkto Kopftuch mal einen Blick in Google Bilder: Stichwort türkische Frauen

arme Sau
Moderator
Beiträge: 836
Registriert: 10.11.2005 08:25
Behörde:

Re: Kopftuch die 2.

Beitrag von arme Sau » 28.06.2015 12:35

PS:

Zwei interne Sachen noch

- bitte keine Klarnamen (ist mir sch*** egal von wem)! Diese lösche ich sofern sie mir auffallen, und

- auch wenn wir ein Beamtenforum sind, so darf sich man sich in den jeweiligen Unterforen über andere Dinge (wie hier die Politik) austauschen.


Wenn es User gibt, die nur aus einem Grund hier sind C'est la vie wie der Engländer zu sagen pflegt. Man muss deren Themen doch nicht lesen
:roll:
Grüne Beiträge sind -Mod- Beiträge, schwarze geben meine "private Meinung" wieder!
---------
Wenn der Staat versagt http://www.harrywoerz.de/?pg=0

Totale Überwachung stoppen
http://www.pro-bargeld.com/gefahr-fuer-deutsche-sparer.html

Baumschubser
Beiträge: 486
Registriert: 22.05.2014 08:53
Behörde:
Wohnort: Oberlausitz
Kontaktdaten:

Re: Kopftuch die 2.

Beitrag von Baumschubser » 28.06.2015 16:21

Torquemada hat geschrieben:
Topgun hat geschrieben:Ist alles nur der Anfang in Deutschland. Hier nochmal ein Link,
der allen die Augen öffnen sollte...

http://journalistenwatch.com/cms/mit-de ... am-terror/

(Link öffnen, dann nach unten scrollen :wink: )

Es kann nicht sein, daß dies so wenig Menschen in Deutschland
verstehen wollen.

MfG 8)
Einer der üblichen Schwachsinnsartikel, die auschließlich Hetze zum Ziel haben.
Alleine die pauschale Behauptung, dass junge Gläubige in Moscheen radikalisiert würden, ist einfach falsch.
Die Argumentation in diesem Artikel ist gar nicht vorhanden.
So schwachsinnig ist der Artikel gar nicht. Er beschreibt ziemlich deutlich die Entwicklung in vielen europäischen Ländern der letzten 50 Jahre.

egyptwoman
Beiträge: 681
Registriert: 26.12.2011 15:54
Behörde:
Wohnort: Hurghada/Ägypten

Re: Kopftuch die 2.

Beitrag von egyptwoman » 28.06.2015 19:02

@arme Sau

Man kann in Ägypten problemlos ohne Kopftuch auf der Straße laufen, gibt ja hier nicht nur Muslime sondern auch Christen und diese tragen kein Kopftuch. Und nein ich wurde keiner Gehirnwäsche unterzogen, soll nämlich Leute geben die so ganz freiwillig zum Islam konvertieren.

Benutzeravatar
Hauseltr
Beiträge: 297
Registriert: 18.05.2013 12:21
Behörde:

Re: Kopftuch die 2.

Beitrag von Hauseltr » 28.06.2015 19:34

arme Sau hat geschrieben:PS:

Zwei interne Sachen noch

- bitte keine Klarnamen (ist mir sch*** egal von wem)! Diese lösche ich sofern sie mir auffallen, und

/color]
:roll:


Ein kurzer Blick in die Suche ergibt: Merkel, von der Leyen, Lucke, Henkel usw.

Wie soll ich das jetzt verstehen? Wenn jemand von einem Bestsellerautor U.U. schreibt, sollte man z.B. auch den Vollnamen (Klarnamen) nennen dürfen, sonst wird jeder Beitrag dazu zur Farce.

Benutzeravatar
Ruheständler
Beiträge: 228
Registriert: 17.07.2013 22:24
Behörde: Zufluchtsort für häusliche Anlässe...

Re: Kopftuch die 2.

Beitrag von Ruheständler » 28.06.2015 20:26

... ich denke arme Sau meint das sicherlich vorbeugend... :mrgreen:
dieses Forum wäre dann nicht das erste wo die Lichter ausgehen... :wink:
Gruß vom Ruheständler
z.B.
Dateianhänge
Persönlichkeitsrechte.png
Persönlichkeitsrechte.png (37.28 KiB) 1584 mal betrachtet
    • [/b]
    meine Eltern sagten damals immer wieder ,Junge mach was anständiges,ich suche immer noch...

    tiefenseer
    Beiträge: 313
    Registriert: 16.03.2014 14:32
    Behörde:

    Re: Kopftuch die 2.

    Beitrag von tiefenseer » 29.06.2015 09:47

    Torquemada,

    du schreibst der angegebene Beitrag wäre Schwachsinn.
    Torquemada hat geschrieben:
    Topgun hat geschrieben:Ist alles nur der Anfang in Deutschland. Hier nochmal ein Link,
    der allen die Augen öffnen sollte...

    http://journalistenwatch.com/cms/mit-de ... am-terror/

    (Link öffnen, dann nach unten scrollen :wink: )

    Es kann nicht sein, daß dies so wenig Menschen in Deutschland
    verstehen wollen.

    MfG 8)
    Einer der üblichen Schwachsinnsartikel, die auschließlich Hetze zum Ziel haben.
    Hier mal einige Gedanken zu der Hetze, die vom, Islam ausgehen:

    DURCHSETZUNGSPFLICHT: Ab einem muslimischen Bevölkerungsanteil von 51% springt für jeden Muslim die religiöse Pflicht an, den Islam und die Scharia als dessen Gesetz mit allen unblutigen und blutigen Mitteln in der Aufnahmegesellschaft durchzusetzenv. In vielen Ländern der Welt, die diese Schwelle überschritten hatten, verwandelten sich einst friedliche Nachbarn in religiöse Mörder.

    GEWALTLEGITIMATION: Gewalt im Islam ist kein Ausrutscher sondern ergibt sich eindeutig aus der sog. Trilogie, den drei massgeblichen islamischen Grundlagentexten Koran (Offenbarung), Sunna (Aussprüche und Leben Mohammeds) und Sira (Biographie Mohammeds)

    WELTHERRSCHAFT: Der Islam strebt die Weltherrschaft an, jedes Land, in dem der Islam noch nicht herrscht, gilt als „Haus des Krieges“, bis es unter die Scharia unterworfen worden und ins „Haus des Friedens“ verwandelt worden ist.”

    HASS: Während Islam-Kritikern und -Gegnern häufig Hass vorgeworfen wird, ist es umgekehrt der Islam, der zum Hass verpflichtet, denn ein Muslim “darf niemandes Freund sein, der Allah und seinen Gesandten anfeindet”. Er ist verpflichtet, die Ungläubigen zu bekämpfen, wo immer er auf sie trifft.

    ÜBERHEBLICHKEIT: Nach Aussage des Koran und der islamischen Gelehrsamkeit haben “die­jenigen, die nicht gläubig geworden sind, verstopfte Ohren und sind mit Blindheit geschlagen”, sind „nicht besser als das Vieh“.

    FRAUENUNTERDRÜCKUNG: Zur Bannung der vom weiblichen Wesen ausgehenden Versuchung und zur Eindämmung der daraus erwachsenden Gefährdungen schreibt der Gesetzes-Islam zur Wahrung männlicher Kontrolle folgende Maßnahmen vor: a) eine rigorose voreheliche Trennung der Geschlechter, b) die weitgehende Verbannung der Frauen aus dem öffentlichen Raum c) die Verschleierung der Frauen in der Öffentlichkeit

    BLINDHEIT: „Auf nahezu jeder Seite ermahnt der Koran den ergebenen Moslem, Ungläubige zu verabscheuen. Auf nahezu jeder Seite bereitet er den Boden für religiöse Konflikte. Jeder, der solche Textpassagen zu lesen in der Lage ist und noch immer keinen Zusammenhang zwischen muslimischen Glauben und muslimischer Gewalt sieht, sollte besser einen Neurologen aufsuchen“ (Sam Harris). Diese verhängnisvolle Blindheit ist bis in die höchsten politischen Ebenen verbreitet (Obama: „Give them work“ – als ob das das Problem wäre).

    VERGEWALTIGUNGEN: 100% aller Vergewaltigungen in Oslo werden laut Polizeistatistik von Muslimen begangen“. In Schweden steigerten sich seit Beginn der muslimischen Massenansiedlung 1975 die Vergewaltigungszahlen um über 1400%

    MORD-REKORD: Der Islam hat in seiner 1400-jährigen Geschichte bislang mindestens 270 Millionen Nicht- und Andersgläubige aus religiösen Gründen getötet und übertrifft damit alle anderen totalitären Religionen und Ideologien (Kommunismus >100 Millionen, Christentum 80 Millionen, Faschismus 60 Millionen) bei weitem.

    BERECHTIGTES MISSTRAUEN: Laut dem Datenreport der Bertelsmann-Stiftung 2013 sind 44% der Westdeutschen und 56% der Ostdeutschen der Meinung, dass die Anwesenheit von Muslimen in Deutschland zu Konflikten führt. 29% der Westdeutschen und 42% der Ostdeutschen bejahten die Forderung, dass die Ausübung des islamischen Glaubens in Deutschland eingeschränkt werden sollte. 66 % der Muslime halten religiöse Gesetze für wichtiger als die Gesetze des Landes, in dem sie leben. Drei Viertel sind der Überzeugung, es gebe nur eine mögliche Auslegung des Korans. „Atheisten empfinde ich als minderwertige Menschen“ Zustimmungsrate unter Muslimen 2010: 22%, 2012: 25%. Der Aussage „Der Islam ist die einzig wahre Religion“ stimmten 65,6% „völlig“ zu. 24 Prozent der jungen Muslime in Deutschland sind laut einer Studie “streng Religiöse mit tendenzieller Gewaltakzeptanz und ohne Integrationstendenz” (Die Welt).Schon 1997 stimmten 23,2% der mus­limischen Jugendlichen Aussage zu „Wenn jemand gegen den Islam kämpft, muß man ihn töten".

    Das sind lediglich 10 von 100 Punkten zur Kritik am Islam (Quelle: http://journalistenwatch.com/cms/100-pu ... g-mit-ihm/)

    Gott sagt Qur´an:
    “Und Wir schickten keinen Gesandten vor dir, dem Wir nicht offenbart haben: "Es ist kein Gott außer Mir, darum dient nur Mir.’” (Quran 21:25)

    “Und wer eine andere Religion als den Islam begehrt: nimmer soll sie von ihm angenommen werden, und im Jenseits wird er unter den Verlierern sein.” (Quran 3:85)

    Wer nach solchen Grundsatz lebt und propagiert, der betreibt Hetze gegenüber jedem Andersdenkenden.
    Ärgere Dich nicht über Deine Fehler und Schwächen, ohne sie bist Du zwar vollkommen, aber kein Mensch mehr.

    Torquemada
    Beiträge: 2112
    Registriert: 04.07.2012 13:08
    Behörde:

    Re: Kopftuch die 2.

    Beitrag von Torquemada » 29.06.2015 10:26

    tiefenseer hat geschrieben:
    VERGEWALTIGUNGEN: 100% aller Vergewaltigungen in Oslo werden laut Polizeistatistik von Muslimen begangen“.


    Gott sagt Qur´an:
    “Und Wir schickten keinen Gesandten vor dir, dem Wir nicht offenbart haben: "Es ist kein Gott außer Mir, darum dient nur Mir.’” (Quran 21:25)

    “Und wer eine andere Religion als den Islam begehrt: nimmer soll sie von ihm angenommen werden, und im Jenseits wird er unter den Verlierern sein.” (Quran 3:85)

    Wer nach solchen Grundsatz lebt und propagiert, der betreibt Hetze gegenüber jedem Andersdenkenden.

    Das mit den Vergewaltigungen in Oslo kann so nicht stimmen. Überlege dir einfach, warum. Glaubst du ernsthaft, dass es in einem ganzen Jahr nicht einen einzigen nichtmuslimischen Mann in Oslo gibt, der eine Frau vergewaltigt?

    Wenn du hier Quran-Stellen zitierst, kann ich dir ohne Mühe genügend Stellen aus den Evangelien liefern, die selbiges zum Jenseits für Nichtgläubige behaupten.

    dibedupp
    Beiträge: 1260
    Registriert: 03.12.2012 11:20
    Behörde:

    Re: Kopftuch die 2.

    Beitrag von dibedupp » 29.06.2015 11:24

    tiefenseer hat geschrieben:......

    Gott sagt Qur´an:
    “Und Wir schickten keinen Gesandten vor dir, dem Wir nicht offenbart haben: "Es ist kein Gott außer Mir, darum dient nur Mir.’” (Quran 21:25)

    “Und wer eine andere Religion als den Islam begehrt: nimmer soll sie von ihm angenommen werden, und im Jenseits wird er unter den Verlierern sein.” (Quran 3:85)

    Wer nach solchen Grundsatz lebt und propagiert, der betreibt Hetze gegenüber jedem Andersdenkenden.
    Bibel Exodus 20,7 - 17:

    „Ich bin Jahwe, dein Gott, der dich aus Ägypten geführt hat, aus dem Sklavenhaus.“
    „Du sollst neben mir keine anderen Götter haben.“
    „Du sollst dir kein Gottesbild machen und keine Darstellung von irgendetwas am Himmel droben, auf der Erde unten oder im Wasser unter der Erde.“
    „Du sollst dich nicht vor anderen Göttern niederwerfen und dich nicht verpflichten, ihnen zu dienen. Denn ich, der Herr, dein Gott, bin ein eifersüchtiger Gott: Bei denen, die mir Feind sind, verfolge ich die Schuld der Väter an den Söhnen, an der dritten und vierten Generation; bei denen, die mich lieben und auf meine Gebote achten, erweise ich Tausenden meine Huld.“

    QED.

    Torquemada
    Beiträge: 2112
    Registriert: 04.07.2012 13:08
    Behörde:

    Re: Kopftuch die 2.

    Beitrag von Torquemada » 29.06.2015 12:13

    dibedupp hat geschrieben:
    tiefenseer hat geschrieben:......

    Gott sagt Qur´an:
    “Und Wir schickten keinen Gesandten vor dir, dem Wir nicht offenbart haben: "Es ist kein Gott außer Mir, darum dient nur Mir.’” (Quran 21:25)

    “Und wer eine andere Religion als den Islam begehrt: nimmer soll sie von ihm angenommen werden, und im Jenseits wird er unter den Verlierern sein.” (Quran 3:85)

    Wer nach solchen Grundsatz lebt und propagiert, der betreibt Hetze gegenüber jedem Andersdenkenden.
    Bibel Exodus 20,7 - 17:

    „Ich bin Jahwe, dein Gott, der dich aus Ägypten geführt hat, aus dem Sklavenhaus.“
    „Du sollst neben mir keine anderen Götter haben.“
    „Du sollst dir kein Gottesbild machen und keine Darstellung von irgendetwas am Himmel droben, auf der Erde unten oder im Wasser unter der Erde.“
    „Du sollst dich nicht vor anderen Göttern niederwerfen und dich nicht verpflichten, ihnen zu dienen. Denn ich, der Herr, dein Gott, bin ein eifersüchtiger Gott: Bei denen, die mir Feind sind, verfolge ich die Schuld der Väter an den Söhnen, an der dritten und vierten Generation; bei denen, die mich lieben und auf meine Gebote achten, erweise ich Tausenden meine Huld.“

    QED.

    Vielen Dank für diesen Hinweis. Der rasende, schäumende und dauernd beleidigte Jahwe des Alten Testaments äußert sich in vielen Bibelstellen, die auf religionskritischen Internetseiten und der diversen Literatur leicht zu finden sind.

    Wer sich im Alten UND Neuen Testament mal ernsthaft einliest, wird sich wundern:
    Lies dir mal in Ruhe diese Zusammenstellung von Gottesaussagen des jüdischen und christlichen Gottes durch:

    http://freigeisterhaus.de/viewtopic.php ... 02#1995402

    Hier habe ich für die ewigen Islamkritiker (und da ist vielfach unverhohlener Hass zu merken) einen guten Artikel von Professor Zirker (katholischer Theologe) und eine Vergleichsaufstellung:

    Vergleich der Meinung über "Ungläubige":

    http://freigeisterhaus.de/viewtopic.php?t=35301

    Prof. Z

    http://www.con-spiration.de/texte/2007/zirker.html#top

    Zitat:

    "Jesus sah sich, anders als Mohammed, nicht vor die Aufgabe gestellt, ein Gemeinwesen aufzubauen, zu ordnen und zu verteidigen, und die ersten Christen bildeten mit ihren Gemeinden Minoritäten, denen Herrschaftsansprüche und gewaltsame Selbstbehauptungen fernlagen. Angesichts der politischen Machtverhältnisse und Konflikte konnten sie sich, in Erinnerung an Jesu Lehren, sagen: "Gebt dem Kaiser, was dem Kaiser gehört, und Gott, was Gott gehört" (Mk 12, 17), und: "Alle, die zum Schwert greifen, werden durch das Schwert umkommen" (Mt 26, 52), gar: "Leistet dem Bösen keinen Widerstand, sondern wenn dir einer auf die rechte Wange schlägt, dann halte ihm auch die andere hin" (Mt 5, 39). Die beiden letzten Sätze aus der Passionsgeschichte und der Bergpredigt ließen jedoch die Frage unbeantwortet, wie die Verantwortung für ein politisches Gemeinwesen angelegt sein könnte, falls sie gefordert wäre. Ob und wie diese ethischen Impulse je in staatliches Handeln übertragen werden könnten, ist bis heute nicht abzusehen.

    Deshalb wäre es unangemessen, die Anfänge des Christentums selbstgefällig gegen die des Islam auszuspielen. Dies verwehrt schon ein Blick auf die mit dem vierten Jahrhundert einsetzende christliche Machtgeschichte, die man nicht als bloßen Abfall vom ursprünglichen Christentum und wahrhaft christlichen Glauben abtun kann. Auch geht es hier nicht darum, Vergangenheit gegen Vergangenheit zu stellen und miteinander zu verrechnen, sondern die Konsequenzen für unsere heutige Situation, für das heutige Verhältnis von Religion und Politik zu ermessen."

    Hierzu mein Hinweis, dass sich ab 390 n.Chr. das Christentum innerhalb des römischen Reiches zu einer gandenlosen Verfolgungs- und Vernichtungseinheit aller Andergläubigen entwickelte. Da wurden nicht nur Tempel und Kultstätten zerstört, sondern auch gleich heidnische Philosophen und Unwillige versklavt und getötet.

    Baumschubser
    Beiträge: 486
    Registriert: 22.05.2014 08:53
    Behörde:
    Wohnort: Oberlausitz
    Kontaktdaten:

    Re: Kopftuch die 2.

    Beitrag von Baumschubser » 29.06.2015 16:51

    Torquemada hat geschrieben:
    Das mit den Vergewaltigungen in Oslo kann so nicht stimmen. Überlege dir einfach, warum. Glaubst du ernsthaft, dass es in einem ganzen Jahr nicht einen einzigen nichtmuslimischen Mann in Oslo gibt, der eine Frau vergewaltigt?
    Es ist in der Tat etwas komplizierter. Im Grunde stimmt die Behauptung fast, es ist aber etwas aus dem Zusammenhang gerissen.

    Ich zitiere und ergänze mal:

    "2010 gab es in Oslo 152 sexuelle Vergehen, die als Vergewaltigungen oder versuchte Vergewaltigung gewertet wurden, und 131 Vergewaltiger, die identifiziert werden konnten.
    Die Aufteilung nach der Herkunft sieht so aus:
    Norweger: 38,2 Prozent
    Europäer: 13,7 Prozent
    Amerikaner: 2,3 Prozent
    Afrikaner: 19,8 Prozent
    Asiaten: 11,5 Prozent
    Naher Osten: 14,5 Prozent
    Bei 6 dieser Fälle (mit 5 Tätern) handelt es sich um Vergewaltigung, bei der auch körperliche Gewalt angewendet wurde. In diesen 6 Fällen waren in der Tat alle Täter nicht-europäische Ausländer. Der Anteil der Ausländer aus nichteuropäischen Ländern an den allen o.g. Vergewaltigungen liegt etwa also in jedem Fall um das dreifache über dem Anteil an den Einwohnern Oslos."


    Noch eine Anmerkung zu den Bibelzitaten:

    Völlig richtig, was du dazu schreibst. Du musst aber die Realität sehen und da sieht es nicht so aus, als wenn das fundamentalistische Christentum wieder über uns herfallen wird. Beim fundamentalistischen Islamismus sehe ich da hingegen eine reale Gefahr. Den christlichen Kirchen laufen die Schäfchen scharenweise davon, der Einfluss sinkt langsam aber zunehmend. Andersrum radikalisieren sich junge Menschen im Islam (gerade auch Konertierte), reisen in Krisengebiete und kämpfen aktiv dort. Ich jedenfalls halte das für eine sehr ungesunde Entwicklung.

    tiefenseer
    Beiträge: 313
    Registriert: 16.03.2014 14:32
    Behörde:

    Re: Kopftuch die 2.

    Beitrag von tiefenseer » 29.06.2015 17:26

    Baumschubser hat geschrieben: Es ist in der Tat etwas komplizierter. Im Grunde stimmt die Behauptung fast, es ist aber etwas aus dem Zusammenhang gerissen.
    Ich weiß nicht woher Deine Quelle stammt.
    Ich habe hier ohne eigne Anmerkung 1:1 diese Info übernommen. Beachte hiertzu meine Quellenangabe.

    An dieser Stelle vielleicht noch ein interessanter Link, der sich mit der Kriminalität (Vergewaltigungen) in Skandinavien befaßt:

    http://de.gatestoneinstitute.org/5223/s ... ewaltigung

    Baumschubser hat geschrieben: Noch eine Anmerkung zu den Bibelzitaten:
    Völlig richtig, was du dazu schreibst. Du musst aber die Realität sehen und da sieht es nicht so aus, als wenn das fundamentalistische Christentum wieder über uns herfallen wird. Beim fundamentalistischen Islamismus sehe ich da hingegen eine reale Gefahr. Den christlichen Kirchen laufen die Schäfchen scharenweise davon, der Einfluss sinkt langsam aber zunehmend. Andersrum radikalisieren sich junge Menschen im Islam (gerade auch Konertierte), reisen in Krisengebiete und kämpfen aktiv dort. Ich jedenfalls halte das für eine sehr ungesunde Entwicklung.
    [/quote]

    Ich habe mit meinen Bibelzitaten die 10 Beispiel damit untermauern wollen ...und... ich teile hier Deine Meinung Baumschubser.
    Letztlich darf man nicht vergessen, dass es viele Parallele in Koran und im alten und im neuen Testament gibt.
    Der elementare Unterschied besteht jedoch in deren Auslegung und hier scheiden sich bekanntlich die Geister.
    Ärgere Dich nicht über Deine Fehler und Schwächen, ohne sie bist Du zwar vollkommen, aber kein Mensch mehr.

    Gesperrt

    Wer ist online?

    Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

    Werbung