Gesamtkonzernsteuer bei den Finanzämtern

Hier kommen politische Themen zur Sprache.
Benutzeravatar
PaulOSNABR
Beiträge: 21
Registriert: 05.09.2014 13:23
Behörde:
Wohnort: Osnabrück

Gesamtkonzernsteuer bei den Finanzämtern

Beitragvon PaulOSNABR » 06.09.2014 09:59

Um den dicken Steuerkuchen der Deutschen Telekom zeichnet sich ein Rechtsstreit ab mit möglicherweise gravierenden Folgen für vielen Gemeinden. Die Stadt Stuttgart will gerichtlich die Gewerbesteuer der Deutschen Telekom AG neu verteilen. Entsprechende Presseberichte bestätigte das Finanzgericht Köln am Donnerstag. Beklagte ist das Finanzamt Bonn-Innenstadt. Betroffen sind von dem Verfahren alle 14 302 deutschen Städte und Gemeinden. Im Mittelpunkt steht die Verteilung der Gewerbesteuer für 1996.


http://www.verivox.de/nachrichten/verte ... 10135.aspx


Hat sich da was in den letzten Jahren getan?

Wo finde ich die Gerichtsurteile bzw die Aktenzeichen der Gerichte.
... Entweder sind die meisten ahnungslos oder sie ahnen sehr wohl, was sich damals zugetragen haben mag und wollen ganz bewußt nicht zuviel wissen oder gar damit belastet werden. Ich lerne mit dieser Lüge zu leben.

dibedupp
Beiträge: 1232
Registriert: 03.12.2012 11:20
Behörde:

Re: Gesamtkonzernsteuer bei den Finanzämtern

Beitragvon dibedupp » 06.09.2014 14:15

Als Ratsmitglied und ebrenamtlicher Richter solltest du das doch eher wissen, als die User hier im Forum.

Benutzeravatar
PaulOSNABR
Beiträge: 21
Registriert: 05.09.2014 13:23
Behörde:
Wohnort: Osnabrück

Re: Gesamtkonzernsteuer bei den Finanzämtern

Beitragvon PaulOSNABR » 07.09.2014 11:36

Ich bin zwar über das Verfahren der Stadt Stuttgart beim Kölner Finanzgericht, Aktenzeichen: 2K 6440/03
informiert weiss aber nicht, ob es schon ein Urteil gegeben hat. Und ob die beigezogenen 100 Städte und Gemeinden bei dem Gericht Anträge gestellt haben.

Welche 100 Gemeinden sind das????????

Von insgesamt 14 302 Städte und Gemeinden ist die Zahl von 100 erstaunlich gering.

Telekom zahlte bspw 258 Millionen Euro im Jahr 2004. Da ist es schon von Bedeutung, ob der Betrag nur an die 2445 Gemeinden gehen oder an 14 302. Gezahlt wurde an Gemeinden, wo Telekom Mitarbeiter stationiert waren, nicht überall dort, wo Telekom Leitungen betreibt.

Gut Bescheid weiss ich nicht, obwohl ich Ratsmitglied bin.

Ich wurde aber zu Thema Steuerzahlung von der Telekom angeprochen, weil ich Ratsmitglied bin. Ich hatte mich bei Telekom nach einem Aufruf gemeldet, weil man Ratsvertreter und Gemeindevertreter im Konzern instumentalisiern wollte.

Offenkundig sollten gezielt Parteimitglieder an die Leine genommen werden !
... Entweder sind die meisten ahnungslos oder sie ahnen sehr wohl, was sich damals zugetragen haben mag und wollen ganz bewußt nicht zuviel wissen oder gar damit belastet werden. Ich lerne mit dieser Lüge zu leben.


Zurück zu „Politik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: CommonCrawl [Bot] und 0 Gäste

Werbung