Eure Einstellung zur Berufsunfähigkeitsversicherung

Hier kann man Fragen stellen die nichts mit Beamten & Co. zu tun haben.
Benutzeravatar
leonsucher
Beiträge: 490
Registriert: 15.08.2006 15:17
Behörde:

Re: Eure Einstellung zur Berufsunfähigkeitsversicherung

Beitrag von leonsucher » 12.10.2012 14:38

Gibt es eigentlich reine Dienstunfähigkeitsversicherung bzw. ist diese ( auch mal BU mit DU Klausel genannt ) immer an eine Risikolebensversicherung gebunden ?

Ich wollte eigentlich eine DU, wo im Nichtleistungsfall das eingezahlte Geld nach der Laufzeit ausgezahlt wird.
Da meinte man, das wäre zwar theoretisch möglich, aber das könne man nicht bezahlen.
Als Rechnenbeispiel haben wir dann mal die 1000 € pro Monat Leistungsumfang auf 15 Jahre bis 60 genommen, aber ohne die Risikolebensversicherung.
Da kamen dann Beiträge von knapp 300 € im Monat raus..................... :shock:

Nur mit der Risikolebensversicherung ( im Todesfall bekommt der Begünstigte 25 000 € ) waren die Beiträge erträglich ( das eingezahlte Geld später jedoch weg ), für einen Gesunden meines Alters 68 € , für mich wahrscheinlich mit Risikoaufschlag oder Ablehnung.

Wäre es sinnvoll, sich trotzdem nochmal bei einer anderen Gesellschaft zu erkundigen wenn dort kein Vertrag zustande kommt ?
Wer beim Metzger klingelt darf sich nicht wundern, wenn kein Schwein aufmacht..........

Steinbock
Beiträge: 920
Registriert: 20.05.2012 11:50
Behörde:
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Eure Einstellung zur Berufsunfähigkeitsversicherung

Beitrag von Steinbock » 12.10.2012 18:33

Hallo Leonsucher,
leonsucher hat geschrieben:Gibt es eigentlich reine Dienstunfähigkeitsversicherung bzw. ist diese ( auch mal BU mit DU Klausel genannt ) immer an eine Risikolebensversicherung gebunden ?
ja - es gibt reine DU-Absicherungen. Sinnvoll ist auch eine Teildienstunfähigkeit mitzuversichern, denn bei vielen Behörden ist dies derzeit an der Tagesordnung.
Ich wollte eigentlich eine DU, wo im Nichtleistungsfall das eingezahlte Geld nach der Laufzeit ausgezahlt wird.?
in dieser Form gibt es das nicht. Jedoch werden bei reinen DU-Absicherungen bei Vertragsabschluss der Beitrag durch die Überschüsse reduziert.
Dies bedeutet dann, dass bei Ablauf keine Ablaufleistung ausgezahlt wird.
Als Rechnenbeispiel haben wir dann mal die 1000 € pro Monat Leistungsumfang auf 15 Jahre bis 60 genommen, aber ohne die Risikolebensversicherung.
Da kamen dann Beiträge von knapp 300 € im Monat raus..................... :shock:
Um dies genau beantworten zu können, müsste das Geburtsdatum, Geschlecht und Beruf bekannt sein.

Ein Beispiel: Mann 45 Jahre alt - 1.000 € DU - Verwaltungsbeamter (keine Post oder Telekom) = 61,33 €
Nur mit der Risikolebensversicherung ( im Todesfall bekommt der Begünstigte 25 000 € ) waren die Beiträge erträglich ( das eingezahlte Geld später jedoch weg ), für einen Gesunden meines Alters 68 € , für mich wahrscheinlich mit Risikoaufschlag oder Ablehnung.
Wäre es sinnvoll, sich trotzdem nochmal bei einer anderen Gesellschaft zu erkundigen wenn dort kein Vertrag zustande kommt ?
Wenn Du Interesse hast, schick mir per PN die Daten incl. bestehende Krankheiten,
dann kann ich unverbindlich prüfen lassen ob die Möglichkeit für eine DU besteht.

Name und Anschrift ist nicht erforderlich.

Gruß vom Steinbock

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Werbung