Beförderung, wo am schnellsten?

Polizeiforum: Forum für Themen aus dem Bereich Polizei
Lucaro90
Beiträge: 1
Registriert: 09.02.2015 08:04
Behörde:

Beförderung, wo am schnellsten?

Beitragvon Lucaro90 » 09.02.2015 08:07

In welchen Bundesländern wird der Polizist heutzutage am schnellsten befördert? Gibt es noch Länder wo man nach 5 Jahren definitiv schon befördert wird? (gehobene Dienst)
Und wie sieht es bei der Bundespolizei aus?

Silencium
Beiträge: 182
Registriert: 29.03.2010 19:30
Behörde:

Re: Beförderung, wo am schnellsten?

Beitragvon Silencium » 12.02.2015 12:29

Die Beförderung erfolgt stets nach dem Prinzip von Leistung, Eignung und Befähigung - im gesamten öffentlichen Dienst, dies ist sogar verfassungsrechtlich verankert (Art. 33 Abs. 2 GG)

*Ironie off*
"Ungerechtigkeit ist relativ leicht zu ertragen, Gerechtigkeit tut weh." (Henry Louis Mencken)

tiefenseer
Beiträge: 313
Registriert: 16.03.2014 14:32
Behörde:

Re: Beförderung, wo am schnellsten?

Beitragvon tiefenseer » 12.02.2015 17:57

selten so gelacht..... :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:
Ärgere Dich nicht über Deine Fehler und Schwächen, ohne sie bist Du zwar vollkommen, aber kein Mensch mehr.

egyptwoman
Beiträge: 681
Registriert: 26.12.2011 15:54
Behörde:
Wohnort: Hurghada/Ägypten

Re: Beförderung, wo am schnellsten?

Beitragvon egyptwoman » 12.02.2015 22:31

LOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOL :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:

Florek
Beiträge: 100
Registriert: 15.02.2013 08:25
Behörde:

Re: Beförderung, wo am schnellsten?

Beitragvon Florek » 13.02.2015 11:47

Jau, genauso, wie bei v. a. bei kleineren Kommunen Einstellungen strikt nach den Grundsätzen der Eignung, Befähigung und fachlichen Leistung erfolgen....

Aberm mal im Ernst, zur Frage, ich würde im Polizeivollzug mal auf Bayern tippen!

egyptwoman
Beiträge: 681
Registriert: 26.12.2011 15:54
Behörde:
Wohnort: Hurghada/Ägypten

Re: Beförderung, wo am schnellsten?

Beitragvon egyptwoman » 13.02.2015 19:26

Florek: Vergiss es, da wartest du auch mindestens 7 Jahre, eher noch länger. Beförderungen dauern mittlerweile in fast allen Beamtenbereichen länger als ncoh vor ein paar Jahren.

Baumschubser
Beiträge: 477
Registriert: 22.05.2014 08:53
Behörde:
Wohnort: Oberlausitz

Re: Beförderung, wo am schnellsten?

Beitragvon Baumschubser » 13.02.2015 21:44

Justizvollzug Sachsen, A7 ist hier Einstiegsamt, wartet man 10 Jahre bis lebenslänglich auf die A8.

Fernweh84
Beiträge: 2
Registriert: 02.01.2015 01:38
Behörde:

Re: Beförderung, wo am schnellsten?

Beitragvon Fernweh84 » 02.04.2015 21:14

Hessen geht bis zu A10 im Moment schnell. Nach der Laufbahnprüfung 4 Jahre und dann haste die A10, zumindest ist es die letzten Jahre so gewesen...

ignisas4
Beiträge: 41
Registriert: 25.04.2015 14:32
Behörde:

Re: Beförderung, wo am schnellsten?

Beitragvon ignisas4 » 28.04.2015 13:41

Einen zeitlichen Rahmen wird es nirgendwo geben. Wenn du Leistung zeigst, geeignet bist und fähig, kommt die Beförderung irgendwann ganz von allein. Du arbeitest auch nicht nur für deine Beförderung, sondern weil du den Job machen willst. Daran solltest du in erster Linie denken.
Herzliche Grüße von mir!

LittleMissSunshine
Beiträge: 9
Registriert: 16.06.2014 16:45
Behörde:

Re: Beförderung, wo am schnellsten?

Beitragvon LittleMissSunshine » 30.04.2015 17:15

Ja, das stimmt schon. Aber trotzdem ist es natürlich für jeden eine große Motivation, wenn man ein wenig zügiger Aufsteigt. Ist ja klar :)
Die Information mit Hessen ist ja interessant. Und in Bezug auf Bayern würde ich auch mit etwas längeren Wartezeiten rechnen. Aber es kommt auch immer ganz auf die Umstände an - meiner Meinung nach ist es schwierig so generelle Aussagen zu machen.

Wusel
Beiträge: 2
Registriert: 01.05.2015 10:19
Behörde:

Re: Beförderung, wo am schnellsten?

Beitragvon Wusel » 01.05.2015 10:27

Zum Vergleich Bayern (steht wahrscheinlich bundesweit am besten da):

m.D.: PM zu POM (1 J. wenn zuvor Bundeswehr, sonst 2-3 Jahre)
POM zu PHM (3-7 Jahre)
PHM zu PHM+Z (wird hier jeder)

Ein großer Teil der PHM+Z kann nach einer Wartezeit von 3-6 Jahren
und einem Mindestalter von 42 Jahren den prüfungsfreien Aufstieg
zum POK machen ud geht als PHK A11 in Pension.

g.D.: PK zu POK (2 J. wenn zuvor Bundeswehr, sonst 3 Jahre)
POK zu PHK (3-7 Jahre)
10 Jahre nach dem Studium PHK A12 sein, ist gut möglich.

Florian
Beiträge: 9
Registriert: 29.05.2014 11:34
Behörde:

Re: Beförderung, wo am schnellsten?

Beitragvon Florian » 02.05.2015 00:51

Zum Vergleich in Niedersachsen (m.D. wurde abgeschafft):

g.D.: PK zu POK (etwa 10 bis 15 Jahre)
POK zu PHK (mind. 10 Jahre)
und das, obwohl Super-Beurteilungen vorhanden sind....

Viele gehen dann "nur" mit A10 in Pension.
Traurig, aber wahr!

Wusel
Beiträge: 2
Registriert: 01.05.2015 10:19
Behörde:

Re: Beförderung, wo am schnellsten?

Beitragvon Wusel » 02.05.2015 16:37

Was Nds. mit seinen Beamten macht ist einfach nur frech.Stichworte A 11er Erlass und keine Übertragung der gestiegenen Angestelltenlöhne auf die Beamten.


Zurück zu „Polizei“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: CommonCrawl [Bot] und 0 Gäste

Werbung