Zirkus Zoll! Jeden Tag neue Vorstellung !

Zollforum: Forum für Themen aus dem Bereich Zoll
Gesperrt
Burkhard
Beiträge: 8
Registriert: 01.11.2015 12:27
Behörde:
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Zirkus Zoll! Jeden Tag neue Vorstellung !

Beitrag von Burkhard » 21.11.2015 12:29

Viele Grüsse von einer ergrauten Landratte mit Seewasser Blut aus Aachen die von 1975-2008 diesem "Verein" angehört hat. ( zu sehen unter *** Gewerbl. Link entfernt *** ) An der Tür hing bei einer meiner Dienststellen das Schild: "ZIRKUS ZOLL, JEDEN TAG NEUE VORSTELLUNG MIT WECHSELDEM PROGRAMM"!. Besser kann man Zoll nicht in Worte fassen. Im Jahr 1975 nach meiner Bundeswehrzeit kam ich zur Zollverwaltung an die ehemalige Innerdeutsche Grenze nach Bad Harzburg-Eckertal zum Zollgrenzdienst als Diensthundeführer. In dieser Zeit konnte ich viele jetzthistorische Filmaufnahmen von der Grenzsituation machen, die jetzt vom WDR in Köln digitalisiert wurden und mit meinen Aufnahmen der BW-Zeit in das zeitgeschichtliche Archiv des Senders eingestellt wurden. Sie sind im Internet unter der Eingabe von : " WDR Digit Startseite " mit der Eingabe des Suchbegriffs: " Zaunkönig " zu sehen. In dieser Zeit des Zollgrenzdienstes hatte ich viele Erlebnisse un Begegnungen zwischen Ost und West sowie erschreckende Erlebnisse mit meinem danmaligen Vorgesetzten *** Keine Klarnamen an der Grenze, Kollege ! ***. Mit den Vorkommnissen bei der sogenannten Aktion 2 Schweinebank" bei der *** Keine Klarnamen an der Grenze, Kollege ! *** mit einer auf einen Kollegen gerichteten, scharfen Schusswaffe im Volltrunkenen Zustand " Erschiessen spielte" ! Was ich zur Anzeige brachte, und mir damit ein förmliches Disziplinarverfahren einhandelte weil ich angebliche Falschaussagen gemacht habe, Unter meiner Einschaltung des Petitionaussschaltung und des Einsatzes eines Sonderermittlers konnten meine Aussagen aber bestätigt werden und die Lügen und Faschaussagen in einem Disziplinarverfahren gegen mich offengelegt werden. Das Verfahren wurde mit sofortiger Wirkung eingestellt und ich konnte mir eine Wunschdienststelle innerhalb der Bundesrepublik aussuchen, ich wurde befördert und begann mit meiner Familie eine neue, schöne Zeit in Aachen. Einige Ausführungen darüber habe ich auf der guten Internetseite: " Grenzgeschichten aus Ost und West " von *** Keine Klarnamen an der Grenze, Kollege ! *** niedergeschrieben. Auf dieser Seite ist auch der Grenzfilm zu sehen. Über die Zusammenhänge meiner Zeit bei der Zollverwaltung im Harz, sowie später bei der MKG in Aachen schreibe ich gerade meine autobiographische Geschichte über diesen von der Zollverwaltung verschwiegenen, verdrängten und ausgesessenen Vorgang. die Veröffentlichung des Buches sollte Anfang des neuen Jahres 2016 erfolgen. Mit besten Grüssen aus Aachen, Euer Neumitglied Burkhard.
Kleine Schätze, gute Freunde gibt es nicht wie Sand am Meer,sie sind kleine ( große) Schätze.

Benutzeravatar
Mikesch
Beiträge: 1967
Registriert: 16.01.2006 09:52
Behörde: Zollverwaltung
Wohnort: OL
Kontaktdaten:

Re: Zirkus Zoll! Jeden Tag neue Vorstellung !

Beitrag von Mikesch » 21.11.2015 13:34

Burkhard hat geschrieben:Über die Zusammenhänge meiner Zeit bei der Zollverwaltung ...
Genau das wollte ich auch mal machen. Die Zeiten der 70er und 80er waren schon heftig, ich könnte da Geschichten erzählen, da würden sich dem Leser heute die Fußnägel hochrollen :mrgreen:

Dann habe ich es gelassen, warum?

In was für einer Zeit leben wir heute? Einer Weichgespülten und dienstlich in einer sehr von Vorschriften Geordneten.
Die Gesellschaft wird immer prüder und heute wird für jeden Pups vor Gericht gezogen. Schon leichte Vorkommnisse, die damals normal waren und sich keine Sau für interessierte, stehen heute mit empörende Text in der Presse.
Nicht missverstehen, ich will das Damalige nicht gutheißen!!
Ich möchte nur ausdrücken, dass das, was damals so gelaufen ist, heute einfach keine Sau glauben würde, weil viele Dinge so heftig waren. Aber nur solche Knaller würden einen Leser bannen.

- Würde ich z.B. schreiben, dass ein Grenzbeamter jeden Tag eine Reisende rausgezogen und gevögelt hat, könnte ich das nicht beweisen. In einem Erlebnisbericht wäre das aber eine Tatsachenbehauptung und ohne Beweise würde ich mich da auf rechtlich dünnem Eis bewegen, was recht teuer enden könnte.

- Als Beamter habe ich alles zu unterlassen, was das Ansehen der Verwaltung schädigen könnte. Viele Vorfälle sind strafrechtlich geahndet worden, beim Nachkarten auf jene vergangene Zeit könnte der Eindruck entstehen, dass dies nur zum Ziele der Verunglimpfung der Verwaltung erfolgt.
Auch als nicht mehr Beamter würde ich solch ein Buch nicht ohne Rechtsbeistand veröffentlichen, da die Grenze zur Meinungsfreiheit schnell überschritten werden kann.

- Alte Leute neigen gerne dazu, in Erinnerungen zu schwelgen und karten nach. Auch ich bin alt und ertappte mich bei diesen Gedanken. Aber dann, hallo? Bin ich wirklich schon so alt und verbiestert im Kopf, dass ich über Vorfälle nachkarten muss, die 30 - 40 Jahre zurück liegen? Sollte man da nicht besser die Gegenwart und die letzten Jahre genießen, an statt sich mit verbiesterten Gefühlen das Leben schwer zu machen?

Nur so als Denkansatz...
SELECT 'dreams' FROM 'erinnerungen' WHERE HARDCORE = 'yes'
Fotografie, Internet, Reisen, Tauchen & Tools
http://www.zuhause-im-wohnmobil.de

arme Sau
Moderator
Beiträge: 860
Registriert: 10.11.2005 08:25
Behörde:

Re: Zirkus Zoll! Jeden Tag neue Vorstellung !

Beitrag von arme Sau » 21.11.2015 20:58

Aber
ZIRKUS ZOLL
JEDEN TAG EINE NEUE VORSTELLUNG


Das trifft s auch heute noch :lol:
Grüne Beiträge sind -Mod- Beiträge, schwarze geben meine "private Meinung" wieder!
---------
Wenn der Staat versagt http://www.harrywoerz.de/?pg=0

Totale Überwachung stoppen
http://www.pro-bargeld.com/gefahr-fuer-deutsche-sparer.html

Burkhard
Beiträge: 8
Registriert: 01.11.2015 12:27
Behörde:
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: Zirkus Zoll! Jeden Tag neue Vorstellung !

Beitrag von Burkhard » 13.01.2016 17:14

Hallo lieber User, Danke ür Deinen Beitrag zu meinem Eintrag "Zirkus Zoll" Diesen Beitrag hat nicht ein verbiesterter ehemaliger Zollbeamter geschrieben. Sonderer ein aufrechter den Bestimmungen und Gesetzen unseren Rechtsstaates fogender Beamterder eine wahre kriminelle Begebenheit erlebt.- und zur Anzeige gebracht hat, was nach meiner Rechtsvorstellung die Pflicht eines Jeden Bürgers ist. Aber es gibt immer Duckmäuser die diese Grundmauern unseres Rechtstaates und damit die Grundfesten nicht verstehen wollen oder können diese wahren und durch Zeugen bestätigten wiedergegebenen Erlebnisse aus Angst oder Unwissenheit nicht erkennen. Die auch durch die Ermittlung des von dem Petitionsausschuss eingeschalteten Sonderermittlers wurden als als wahre Begebenheit ermittelt und in seinem Bericht festgehalten worden . Sind keine Kleinigkeiten die man ja oft nicht swehen will weil man dann ja eventuell mit "hineingezgen" wird. Es sind schwerwiegende Verstöße gegen die Bestimmungen über den Umgang mit Schusswaffen in der Zollverwaltung im dem Zusammenhang mit Alkohol und dem Gebrauch von scharfen Waffen auch strafrechtlich zu verfolgen. Es ist schon traurig das nur so wenige wie meine Augenzeugen und andere davon wissenden Beamten sich nur unter dem Druck von disziplarer Maßnahmen des Sonderermittlers zu der ihnen bekannten Wahrheit standen. und sich dann doch zu einer Aussage bereit erklärten, Auf alle Fälle handelt dieses in Kürze veröffentliche Buch unter dem Titel: ***Eigenwerbung gelöscht*** um die belegbaren wahren Fakten in einer Verwaltung der ich einmal angehörte. Übrigens wurde der Text meines Manuskript von einem Fachanwalt auf eventuelle Persönlichkeitsrechte überprüft. Zum Abschluss noch ein sehr passendes Zitat von Berthold Brecht: "Wer die Wahrheit als Lüge bezeichnet ist blos ein Dummkopf. Aber wer sie eine Lüge nennt ist ein Verbrecher"! Grüsse aus Aachen, Burkhard.
Kleine Schätze, gute Freunde gibt es nicht wie Sand am Meer,sie sind kleine ( große) Schätze.

Benutzeravatar
Mikesch
Beiträge: 1967
Registriert: 16.01.2006 09:52
Behörde: Zollverwaltung
Wohnort: OL
Kontaktdaten:

Re: Zirkus Zoll! Jeden Tag neue Vorstellung !

Beitrag von Mikesch » 13.01.2016 17:41

Ich habe einen Nick, nicht "User"...
Da OT, ist die Frage eher rhetorisch: Was treibt einen dazu, so alte Kamellen mit solch einem Einsatz in dieser Form aufzuwärmen die keine Sau interessiert? Wir leben in der Gegenwart!

Als MOD:
Da zu diesem Thema nichts mehr sinnvolles kommt...

*** CLOSED ***
SELECT 'dreams' FROM 'erinnerungen' WHERE HARDCORE = 'yes'
Fotografie, Internet, Reisen, Tauchen & Tools
http://www.zuhause-im-wohnmobil.de

Gesperrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Werbung