Gesundheitstag - Verlosung von dienstfreien Tagen!

Zollforum: Forum für Themen aus dem Bereich Zoll
ewigerZOS
Beiträge: 5
Registriert: 20.04.2015 20:38
Behörde:

Gesundheitstag - Verlosung von dienstfreien Tagen!

Beitrag von ewigerZOS » 20.04.2015 20:48

Hallo,
heute gab es bei uns im HZA einen Umlauf.
Der diesjährige Gesundheitstag soll ein voller Erfolg werden.
Damit viele Kollegen an diesem tollen Event teilnehmen,
wird auch ein Gewinnspiel veranstaltet:
man füllt ein Teilnehmerformular aus und wenn man bei der Verlosung
den ersten Preis hat, bekommt man 1 Tag frei.
Der zweite und dritte Preis ist je ein halber Tag frei.
Was für eine Sche....... ist das hier?
Lebe ich in der Bananenrepublik?
Würde gerne das HZA nennen, weiß aber nicht, ob ich das darf.
Wärst du doch in .......geblieben (träller).
Viele Grüße
der ewige

Torquemada
Beiträge: 2110
Registriert: 04.07.2012 13:08
Behörde:

Re: Gesundheitstag - Verlosung von dienstfreien Tagen!

Beitrag von Torquemada » 21.04.2015 01:16

Dann melde doch diesen Vorgang aus Düsseldorf einfach anonym an so nette Sensationsblätter.....Wette: das ganze wird dann schnell als "Versehen" dargestellt...

sdh1807
Beiträge: 280
Registriert: 24.04.2014 12:11
Behörde:

Re: Gesundheitstag - Verlosung von dienstfreien Tagen!

Beitrag von sdh1807 » 21.04.2015 10:03

Die Gesundheitsvorsorge für die Mitarbeiter ist ein nicht zu unterschätzender Faktor.

Ich finde das gut.
Gibt´s bei großen Arbeitgebern auch.
z.B. wer nicht raucht kriegt einen Tag Urlaub mehr: http://www.aerztezeitung.de/medizin/kra ... rlaub.html

dibedupp
Beiträge: 1260
Registriert: 03.12.2012 11:20
Behörde:

Re: Gesundheitstag - Verlosung von dienstfreien Tagen!

Beitrag von dibedupp » 21.04.2015 12:22

Kann mir jemand erklären, was an dieser Aktion so Verwerfliches dran ist?

Benutzeravatar
Mikesch
Beiträge: 1932
Registriert: 16.01.2006 09:52
Behörde: Zollverwaltung
Wohnort: OL
Kontaktdaten:

Re: Gesundheitstag - Verlosung von dienstfreien Tagen!

Beitrag von Mikesch » 21.04.2015 12:50

Wenn es für die Veranstaltung für jeden ein paar Stunden frei gäbe, aber so dürfte das auf wackeligen Füßen stehen.
Wer sich allerdings darüber aufregt, ist in meinen Augen auch seltsam verdrahtet :shock:
SELECT 'dreams' FROM 'erinnerungen' WHERE HARDCORE = 'yes'
Fotografie, Internet, Reisen, Tauchen & Tools
http://www.zuhause-im-wohnmobil.de

Adler
Beiträge: 172
Registriert: 05.03.2013 20:18
Behörde:

Re: Gesundheitstag - Verlosung von dienstfreien Tagen!

Beitrag von Adler » 21.04.2015 20:21

Rechtlich gesehen veranstaltet die Behörde ein Gewinnspiel bzw. eine Gratisverlosung.

Im Prinzip hätte die Dienststelle auch eine Beförderung als Gewinn ausloben können.
Danach hätte dann jeder Teilnehmer die Bedeutung von §§ 763, 762 BGB gekannt.

Im Volksmund ist der Tenor von §§ 763, 762 BGB : "Der Rechtsweg ist ausgeschlossen." Der Gewinn ist nicht einklagbar.
Wobei der Rechtsweg auch ohne den Hinweis ausgeschlossen ist.

Es ist schon seltsam, wenn eine Behörde den Rechtsweg ausschließt.
Deshalb ist die Anspielung auf eine Bananenrepublik für mich nachvollziehbar.

Spielschulden sind Ehrenschulden. Arbeitet eine deutsche Behörde auf solch einer Grundlage?


Nun loben bestimmte Behörde öfter mal Preise aus und veranstaltet Wettbewerbe, z.B. Architektenwettbewerbe bei denen der Rechtsweg ausgeschlossen ist. Aber die Veranstaltung hat eine Grundlage im öffentlichen Recht.
Beamtenrecht ist nur mein Hobby.

ewigerZOS
Beiträge: 5
Registriert: 20.04.2015 20:38
Behörde:

Re: Gesundheitstag - Verlosung von dienstfreien Tagen!

Beitrag von ewigerZOS » 22.04.2015 14:34

dibedupp hat geschrieben:Kann mir jemand erklären, was an dieser Aktion so Verwerfliches dran ist?
Ja, gerne.
Hier wird Urlaub mit dem Hintergrund "Gesundheitstag" verschenkt.
Die gleiche Dienststelle möchte aber im gleichen Atemzug einen Sonderurlaubsantrag haben,
wenn man im Dienst zum Arzt gehen muss!
???????????????????

Solche Pseudo-Veranstaltungen dienen nur dem einen Zweck: Kästchen füllen.

dibedupp
Beiträge: 1260
Registriert: 03.12.2012 11:20
Behörde:

Re: Gesundheitstag - Verlosung von dienstfreien Tagen!

Beitrag von dibedupp » 22.04.2015 18:34

Wie, bei euch bekommt man Sonderurlaub für Arztbesuche? Geil, hätte ich auch gern. Bei uns sind Arztbesuche immer in der Freizeit zu nehmen, notfalls muss man einen Tag EU opfern.
Was du hief machst ist meckern auf höchstem Niveau.

Torquemada
Beiträge: 2110
Registriert: 04.07.2012 13:08
Behörde:

Re: Gesundheitstag - Verlosung von dienstfreien Tagen!

Beitrag von Torquemada » 22.04.2015 19:09

dibedupp hat geschrieben: Bei uns sind Arztbesuche immer in der Freizeit zu nehmen, notfalls muss man einen Tag EU opfern.
Diese Regelung gibt es bei der Telekom nicht.

dibedupp
Beiträge: 1260
Registriert: 03.12.2012 11:20
Behörde:

Re: Gesundheitstag - Verlosung von dienstfreien Tagen!

Beitrag von dibedupp » 22.04.2015 19:52

Torquemada hat geschrieben:
dibedupp hat geschrieben: Bei uns sind Arztbesuche immer in der Freizeit zu nehmen, notfalls muss man einen Tag EU opfern.
Diese Regelung gibt es bei der Telekom nicht.
Aber wohl. Arztbesucge während der Dienstzeit, d.h. das es als Arbeitszeit gilt, gibt es bei uns schon lange nicht mehr. Vielleicht ist deine Abteilung eine Ausnahme.

ewigerZOS
Beiträge: 5
Registriert: 20.04.2015 20:38
Behörde:

Re: Gesundheitstag - Verlosung von dienstfreien Tagen!

Beitrag von ewigerZOS » 22.04.2015 21:40

dibedupp hat geschrieben: Was du hief machst ist meckern auf höchstem Niveau.
Und was du hier schreibst, ist an Hörigkeit nicht zu überbieten.
Schön, dass eine eventuelle Blutabnahme oder ein ambulanter Klinikbesuch bei dir ein Tag dauert.
Aber mach ruhig weiter den Hampelmann, solche Leute braucht der Vorgesetzte.

Benutzeravatar
Mikesch
Beiträge: 1932
Registriert: 16.01.2006 09:52
Behörde: Zollverwaltung
Wohnort: OL
Kontaktdaten:

Re: Gesundheitstag - Verlosung von dienstfreien Tagen!

Beitrag von Mikesch » 22.04.2015 22:25

Mal nicht gleich das HB-Männchen spielen :)

Die Regelungen sind wohl unterschiedlich.
Wenn ich zum Arzt muss, dann hab ich auch was. In der Regel sind die Sprechzeiten während der Arbeitszeiten, von daher finde ich eine Arbeitsbefreiung für die Zeit auch ok. Damit wird alleine schon verhindert, dass eine Krankmeldung für den ganzen Tag abgegeben wird.
Bei uns gilt hier gegen Vorlage einer Bescheinigung ganz offiziell Arbeitsbefreiung.

Ich lege nur meine privaten Arztbesuche wie Impfungen oder Tauchtauglichkeit in die Freizeit. ..
SELECT 'dreams' FROM 'erinnerungen' WHERE HARDCORE = 'yes'
Fotografie, Internet, Reisen, Tauchen & Tools
http://www.zuhause-im-wohnmobil.de

Benutzeravatar
Ruheständler
Beiträge: 227
Registriert: 17.07.2013 22:24
Behörde: Zufluchtsort für häusliche Anlässe...

Re: Gesundheitstag - Verlosung von dienstfreien Tagen!

Beitrag von Ruheständler » 22.04.2015 23:25

...nicht zu vergessen sind Gleitzeitverordnungen, bei uns war es in der Zeit auch immer für uns betroffene schlecht sobald die Kernarbeitszeit verletzt wurde,schon war die überfällige Zeit im Minus,da war es auch egal ob es ein Labortermin (der ja meistens morgens beim Doc durchgeführt wird) ist ...
Dateianhänge
Chef.gif
Chef.gif (10.32 KiB) 2646 mal betrachtet
    • [/b]
    meine Eltern sagten damals immer wieder ,Junge mach was anständiges,ich suche immer noch...

    dibedupp
    Beiträge: 1260
    Registriert: 03.12.2012 11:20
    Behörde:

    Re: Gesundheitstag - Verlosung von dienstfreien Tagen!

    Beitrag von dibedupp » 23.04.2015 06:39

    ewigerZOS hat geschrieben:
    dibedupp hat geschrieben: Was du hief machst ist meckern auf höchstem Niveau.
    Und was du hier schreibst, ist an Hörigkeit nicht zu überbieten.
    Schön, dass eine eventuelle Blutabnahme oder ein ambulanter Klinikbesuch bei dir ein Tag dauert.
    Aber mach ruhig weiter den Hampelmann, solche Leute braucht der Vorgesetzte.
    Selber Hampelmann. Was hat das denn mit Hörigkeit zu tun, wenn ich neidisch darauf bin, dass ihr noch Arbeitsbefreiung für Arztbesuche bekommt und wir nicht?
    Bei uns gilt die gleitende Arbeitszeit, also arbeiten nach "Stechuhr". Hab ich den Termin gleich morgens, kann ich mich erst nach dem Termin einstechen, habe ich ihn nachmittags, muss ich mich vorher ausstechen, habe ich ihn mittendrin, muss ich mich für die Zeit auch ausstechen.
    Für Kollegen, die z.B. 200km einfach Arbeitsweg haben, ist das Thema mitten während der Arbeitszeit einen Termin wahrzunehmen ein Problem. Entweder muss sich der Kollege für den Tag krank melden oder er nimmt einen Tag EU.
    Das ist die Realtität und hat mit Hörigkeit überhaupt nichts zu tun.

    tiefenseer
    Beiträge: 313
    Registriert: 16.03.2014 14:32
    Behörde:

    Re: Gesundheitstag - Verlosung von dienstfreien Tagen!

    Beitrag von tiefenseer » 23.04.2015 13:29

    Ich "blas" hier mal ins gleiche Horn, wie Mikesch:
    Mikesch hat geschrieben:Mal nicht gleich das HB-Männchen spielen :)
    Vor allem mit dem Hintergrund, dass der/die eine oder andere in anderen Beiträgen peniblen Wert auf Gesetzes-/Verordungsgrundlagen legt.

    Verordnung über die Arbeitszeit der Beamtinnen und Beamten
    Hier mal exemplarisch aus NRW, wo im § 12 geschrieben steht:

    Dienstbefreiung aus persönlichen Anlässen und Arztbesuche
    (1) Zeiten einer Dienstbefreiung aus persönlichen Anlässen oder eines Arztbesuches einschließlich Wegezeiten gelten lediglich innerhalb einer zeitlich festgelegten Dienstleistungspflicht (Kernzeit, feste Arbeitszeit) als Anwesenheit mit ihrer tatsächlichen Dauer, soweit ihre Wahrnehmung nicht außerhalb der zeitlich festgelegten Dienstleistungspflicht möglich ist.
    (2) Zeiten eines Arztbesuchs einschließlich Wegezeiten können ausnahmsweise als Anwesenheit berücksichtigt werden, wenn ansonsten die Einhaltung der wöchentlichen Arbeitszeit unzumutbar erschwert wird. Näheres regelt die oberste Dienstbehörde.
    (3) Zeiten eines dienstlich angeordneten Arztbesuchs einschließlich Wegezeiten werden mit ihrer tatsächlichen Dauer als Arbeitszeit berücksichtigt.


    In Bayern findet man als Rechtsgrundlage hierfür in Ziffer 3.1.3 der Verwaltungsvorschriften zu Art. 80 BayBG:

    „Wenn Beschäftigte aus einem anerkannt wichtigen Grund (z. B. infolge einer Erkrankung, eines Unfalls, eines zu diesem Zeitpunkt aufgrund einer Erkrankung unumgänglichen Arztbesuchs, der Ausübung staatsbürgerlicher Pflichten oder öffentlichen Ehrenämter, der Wahrnehmung amtlicher, insbesondere gerichtlicher oder polizeilicher Termine, soweit diese nicht durch private Angelegenheiten der Beschäftigten veranlasst sind) mit Genehmigung des Vorgesetzten während ihrer Sollzeit abwesend sind, ist die Dauer der notwendigen Abwesenheit während ihrer Sollzeit auf die Arbeitszeit anzurechnen.“

    In Bundesländern, wo die Gleitende Arbeitszeit bzw. Arbeitszeitkonten eingeführt wurden, ist ein planbarer Arztbesuch grundsätzlich außerhalb von Kerrnzeiten zu legen und wird bei Inanspruchnahme innerhalb der Dienstzeit mit Ü-Std. abgegolten.

    Schon nen merkwürdiges Konstrukt... 17 Beamtengesetze... und keiner blickt durch.... :lol:

    In diesem Sinne habe eine schöne Zeit
    Ärgere Dich nicht über Deine Fehler und Schwächen, ohne sie bist Du zwar vollkommen, aber kein Mensch mehr.

    Antworten

    Wer ist online?

    Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

    Werbung