Vorgezogener Beurteilungstermin MD Zoll

Zollforum: Forum für Themen aus dem Bereich Zoll
Nick
Beiträge: 61
Registriert: 07.12.2014 07:42
Behörde:

Re: Vorgezogener Beurteilungstermin MD Zoll

Beitrag von Nick » 08.01.2015 19:27

Abwarten Ekki,
dadurch dass jetzt so viele Kollegen nach A9 befördert werden, könnte es sein, dass in den nächsten Monaten noch eine ausreichend große Basis im Bereich der A9 Stellen vorhanden ist, so dass theoretisch auch für die A9er mit 12 Punkten ausreichend Planstellen im HHPlan vorhanden sind.
Da ich selbst nicht an den "Fleischtöpfen" sitze, kann ich aber immer nur die Zahlen heranziehen, die allgemein bekannt gegeben werden, und die sind leider recht ungenau.
Es bleibt eng.
Weiterhin ist natürlich fraglich ob auch bei genügend vorhandenen Planstellen ein entsprechender Freigabeerlass erfolgt oder ob die Stellen für die nächste Beurteilungsrunde "aufgespart" werden.
Ekki hat geschrieben: Vielen Dank für nichts.
Falls es klappen sollte, kannste ja schon mal überlegen an wen du deine Dankschreiben schickst :cry:

Ich drück auf jeden Fall dir und allen anderen potentiell Betroffenen die Daumen!

LG

Nick

sdh1807
Beiträge: 280
Registriert: 24.04.2014 12:11
Behörde:

Re: Vorgezogener Beurteilungstermin MD Zoll

Beitrag von sdh1807 » 09.01.2015 07:25

Nur mal für jemanden der nicht beim Zoll ist.

12 Punkte, 13 Punkte... könnt ihr mir mal kurz sagen, bis wohin die Skala geht?

Nick
Beiträge: 61
Registriert: 07.12.2014 07:42
Behörde:

Re: Vorgezogener Beurteilungstermin MD Zoll

Beitrag von Nick » 09.01.2015 08:24

Von 0 Punkte bis 15 Punkte.

sdh1807
Beiträge: 280
Registriert: 24.04.2014 12:11
Behörde:

Re: Vorgezogener Beurteilungstermin MD Zoll

Beitrag von sdh1807 » 09.01.2015 09:24

Ok, dann sind ja 12er und 13er das obere Drittel.

Dann wünsche ich den Betroffenen viel Glück, das die Beförderung klappt.

Nebenbei, ich habe noch nicht mal die Beurteilung bekommen, deren Stichtag der 28.02.14 war.

Nick
Beiträge: 61
Registriert: 07.12.2014 07:42
Behörde:

Re: Vorgezogener Beurteilungstermin MD Zoll

Beitrag von Nick » 09.01.2015 09:33

Sogar besser, da die Noten quotiert sind,

10% für 13 bis 15 Punkte
20% für 10 bis 12 Punkte

befindet man sich mit dreizehn unter den ersten 10%
und mit zwölf unter den ersten 17%.

Natürlich alles rein rechnerisch.


In der Regel (weiß jetzt nicht wo du beschäftigt bist) muss die Beurteilung nach spätestens 6 Monaten schriftlich vorliegen und mit dem Beamten besprochen worden sein.

LG

Nick

sdh1807
Beiträge: 280
Registriert: 24.04.2014 12:11
Behörde:

Re: Vorgezogener Beurteilungstermin MD Zoll

Beitrag von sdh1807 » 09.01.2015 11:52

Ja in der Regel gibt das die Beurteilungsrichtlinie auch so her.
Wir fragen seit September immer wieder nach und werden vertröstet.
Ich bin beim BADV

Keine Beurteilung, keine Beförderung.

Aber ich bin es von der Bundeswehr auch nicht anders gewohnt

Nick
Beiträge: 61
Registriert: 07.12.2014 07:42
Behörde:

Re: Vorgezogener Beurteilungstermin MD Zoll

Beitrag von Nick » 09.01.2015 12:01

sdh1807 hat geschrieben: Keine Beurteilung, keine Beförderung.
Naja, beurteilt seid ihr ja, ihr habt sie nur nicht schriftlich vorliegen.
Ich hoffe dass ich dich da richtig verstanden habe.
Oder haben die euch gar nicht beurteilt?
Befördert werden kann auch ohne dass die Beurteilung schriftlich vorliegt.
Das ist ja kein Beförderungshemmnis.

In solchen Fällen kann man sich an die Personal(kommt drauf an ob hier ein Beteiligungsrecht nach dem BPersVG geltend gemacht werden kann)/oder Gewerkschaftsvertreter wenden.
Die können sich um solche Sachen kümmern.
Passiert leider immer wieder in Behörden, ihr seid da nicht die einzigen.
Wird's angesprochen bessert es sich meistens,
ist für die Personalsachbearbeiter auch immer oberpeinlich,
insbesondere wenn so was weiter nach oben geht....

sdh1807
Beiträge: 280
Registriert: 24.04.2014 12:11
Behörde:

Re: Vorgezogener Beurteilungstermin MD Zoll

Beitrag von sdh1807 » 09.01.2015 12:08

Richtig, wir sind beurteilt. Nur ist die Beurteilung noch nicht eröffnet worden.

Ich hab extra nochmal nachgeschaut, seit März ist keiner mehr von A07 auf A08 befördert worden.

Ekki
Beiträge: 15
Registriert: 11.11.2014 08:54
Behörde:

Re: Vorgezogener Beurteilungstermin MD Zoll

Beitrag von Ekki » 13.01.2015 18:43

Auf die Antwort von Nick:

Du scheinst gute Quellen zu kennen bzw. zu haben, auch wenn du nicht an den "Fleischtöpfen" sitzt.
Was meinst Du bzw. andere der werten Forengemeinde: bei 248 mit 12 Punkten beurteilten A9m, geht da noch etwas bis zum 01.05. oder eher nicht?

Nick
Beiträge: 61
Registriert: 07.12.2014 07:42
Behörde:

Re: Vorgezogener Beurteilungstermin MD Zoll

Beitrag von Nick » 14.01.2015 08:32

Ne Ekki, keine guten Quellen,

ich hab mich nur im Laufe der Jahre in die Systematik eingearbeitet.

Ob was geht kann ich natürlich nicht mit Sicherheit sagen.

Bei den 13 Punkte Kandidaten fehlten 8 Planstellen.
Seitdem sind rund gut 1000 Beförderungen von A8 nach A9 freigegeben worden, so dass damit zu rechnen ist, dass diese Kollegen bis März, der Großteil früher, befördert sind.

Da der Anteil der ausgebrachten A9er Planstellen steigt, und da 30% aller ausgebrachten Planstellen mit der Zulage versehen werden können (macht bei über 1000 "neuen" A9ern rund 340 Bewertungsmöglichkeiten) sind rein theoretisch genug Bewertungsmöglichkeiten vorhanden um den 12er Block dann abzuräumen.
Ob das gemacht wird ist eine ganz andere Frage.
Ich könnte mir auch vorstellen, dass diese Planstellen "angespart" werden um für die nächste Beurteilungsrunde genügend Bewertungsmöglichkeiten für die dann mit 13-15 Punkte beurteilten Beamten bereitzuhalten.

Wird's bei dir denn zeitlich eng mit der Ruhegehaltsfähigkeit?

Ekki
Beiträge: 15
Registriert: 11.11.2014 08:54
Behörde:

Re: Vorgezogener Beurteilungstermin MD Zoll

Beitrag von Ekki » 14.01.2015 13:05

Mit der Ruhegehaltsfähigkeit wohl noch nicht, ich werde dieses Jahr 55, jedoch bin ich schon seit Februar 2000 ZBI bzw.ZAI und nun schon das zweite Mal wegen nur einem Punkt nicht dabei. Hatte nämlich schon 4 Beurteilungen. Das wiederum wurmt mich so und frisst, dass ich nicht garantieren kann, ob ich noch Lust darauf habe, nochmals 2-3 Jahre zu warten. Wenn es nicht bald klappt, lebe ich auch bald in innerer Kündigung.

Benutzeravatar
Mikesch
Beiträge: 1932
Registriert: 16.01.2006 09:52
Behörde: Zollverwaltung
Wohnort: OL
Kontaktdaten:

Re: Vorgezogener Beurteilungstermin MD Zoll

Beitrag von Mikesch » 14.01.2015 16:04

Ekki hat geschrieben:ich werde dieses Jahr 55, jedoch bin ich schon seit Februar 2000 ZBI bzw.ZAI und nun schon das zweite Mal wegen nur einem Punkt nicht dabei.
Früher gab es das Bonus-System, da wärst auch Du schon +. Aber das fanden damals ja alle so fies... :shock:
Ekki hat geschrieben:Wenn es nicht bald klappt, lebe ich auch bald in innerer Kündigung.
Das ist jetzt aber ein Jammern auf allerhöchstem Niveau :shock:

Die Meisten werden erst die 50 erreichen müssen um überhaupt erst A9 zu werden und für eine nicht unerhebliche Zahl an Kollegen wird es fraglich sein, das + zu erreichen.
Eben die frühen Beförderungen zu A9 und A9+ in 90ern und einige Anfang der 2000, wo die Kollegen grad mal Mitte 40 waren (Du sogar noch jünger) hat zu der jetzigen Situation geführt, dass die Stellen damals > 20 Jahre lang blockiert wurden.
Es ist nur den Stellenanhebungen zu verdanken, dass jetzt überhaupt befördert werden kann!

Sich einerseits über eine frühe Beförderung nach A9 freuen, aber sich andererseits darüber beschweren, dass es nicht weiter geht, halte ich für nicht angebracht. Denn gerade die Frühen blockieren ja über Jahrzehnte.
Ich denke, hier sollten erst einmal die älteren Kollegen bedacht werden, bei denen es eben auf Grund der oben geschilderten Situation fraglich ist, dass sie überhaupt mit A9, geschweige mit dem + in Pension gehen können. Derer hat in den letzten Jahren deutlich zugenommen.

Die aberum genießen ihre Beförderung nur ein paar Jahre und gehen dann in Pense und es wird in drei - fünf Jahren ein riesiger Schwall frei. Du wirst wahrscheinlich eher Dein + erhalten, als viele Kollegen heute.

Just my 2 Cent...
Mikesch
SELECT 'dreams' FROM 'erinnerungen' WHERE HARDCORE = 'yes'
Fotografie, Internet, Reisen, Tauchen & Tools
http://www.zuhause-im-wohnmobil.de

Benutzeravatar
Herr Löhlein
Beiträge: 35
Registriert: 03.12.2007 11:01
Behörde:

Re: Vorgezogener Beurteilungstermin MD Zoll

Beitrag von Herr Löhlein » 15.01.2015 07:18

Du hast es richtig getroffen Mikesch. Auch ich gehöre zu denen, welche im 50. Lebensjahr sind und nun zu A9m freigegeben wurden.

...und um es mal deutlich zu sagen, wenn es den "Würtemberger-Erlass" nicht gegeben hätte, wäre dies wohl nicht mehr zu erreichen gewesen.

Dem gegenüber stehen aber auch, wie gesagt, viele junge Kollegen - im Alter Ende 30 - die ZAI wurden.

Aber wie gesagt, jammern nützt nichts, ich persönlich bin froh das es überhaupt noch geklappt hat. Hatte mich bereits mit Endstufe A8 abgefunden.
______________________________________

Getreu dem Kaiser Franz "Schaun mer mal, dann seng ma scho"

Nick
Beiträge: 61
Registriert: 07.12.2014 07:42
Behörde:

Re: Vorgezogener Beurteilungstermin MD Zoll

Beitrag von Nick » 15.01.2015 08:21

Ekki hat geschrieben:....jedoch bin ich schon seit Februar 2000 ZBI bzw.ZAI und nun schon das zweite Mal wegen nur einem Punkt nicht dabei. Hatte nämlich schon 4 Beurteilungen. Das wiederum wurmt mich so und frisst, dass ich nicht garantieren kann, ob ich noch Lust darauf habe, nochmals 2-3 Jahre zu warten. Wenn es nicht bald klappt, lebe ich auch bald in innerer Kündigung.
Naja Ekki, wer in jungen Jahren ZBI wird neigt von seiner Grundeinstellung eigentlich nicht dazu innerlich zu kündigen.
Werfen wir doch mal einen Blick in die Glaskugel,

selbst wenn du jetzt nicht dabei sein solltest, die Basis von A9 Beamten in eurem Bezirk dürfte größer geworden sein.
Die "leistungsstärkeren" ZBI/ZAI mit jetzt 13-15 Punkten sind abgeräumt und bei der anstehenden Beurteilung für dich keine "Konkurrenten" mehr
um die ersten 10% der Beurteilungsnote. Wenn es in deiner beruflichen Vita keinen großen Knick in der Zeit seit deiner Beurteilung gegeben haben sollte, wer außer Leuten wie dir wäre ein Kandidat für die Note 1 bei der nächsten Beurteilung? Und dann sind(siehe oben) genug Planstellen frei.
Falls du es "absichern" möchtest, fordere vor der neuen Beurteilung dein jährliches Mitarbeitergespräch und lege deinem Amtsleiter sofern er denn für dich Berichterstatter ist oder in anderer Form in Bezug auf deine dienstliche Tätigkeit zu deiner Beurteilung berichtet, deine Situation dar. Wenn er über die Umstände weiß, kann er vielleicht was machen, damit du, und nicht einer der von Mikesch und Herr Löhlein ins Gespräch gebrachten Enddreißiger A9er, die Zulage bekommst.
Mikesch hat geschrieben: Früher gab es das Bonus-System, da wärst auch Du schon +. Aber das fanden damals ja alle so fies... :shock:
Tja, da es das Bonus-System nicht mehr gibt, ich fand das übrigens sehr gut, sind jetzt die Berichtersteatter bzw. Beurteiler gefragt.
Vielleicht bin ich altmodisch, ich finde wenn es zur Regel wird, dass 30-35jährige ZAI/innen an 45-50 jährigen ZHS/innen vorbeiziehen, zerschlägt man sich irgendwie die Altersstruktur und trägt zur Demotivation erheblich bei.
Es wird immer Ausreißer nach oben und nach unten geben, aber in den letzten Jahren fragt man sich schon, ohne jetzt Neid erwecken zu wollen, wie so manche(r) eine so steile Karriere hinlegen konnte.

LG

Nick

Ekki
Beiträge: 15
Registriert: 11.11.2014 08:54
Behörde:

Re: Vorgezogener Beurteilungstermin MD Zoll

Beitrag von Ekki » 15.01.2015 14:29

An MIKESCH und solche die seine Meinung teilen:

Euch möchte ich mal sehen wenn ihr in der Situation wärt und 15 Jahre auf der Stelle tretet, trotz stets überdurchschnittlicher Leistung.
Ich glaube ihr würdet mehr als jammern, ihr würdet jaulen.
Manchmal mit verständnislosem Gruß EKKI

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Werbung