Dieses Jahr Probleme mit Zahlung unsteter Bezüge

Zollforum: Forum für Themen aus dem Bereich Zoll
Benutzeravatar
dove
Beiträge: 293
Registriert: 01.01.2009 18:36
Behörde:

Dieses Jahr Probleme mit Zahlung unsteter Bezüge

Beitragvon dove » 03.07.2014 12:46

Hallo,

bei der Zahlung unsteter Bezüge wird es dieses Jahr zu Problemen kommen.
Hier das Schreiben vom BADV
.
Bild
CETA gefährlicher als TTIP

https://www.youtube.com/watch?v=Mfxy0zreyS8
12:45 min
Der EU Grenzen aufzeigen CETA STOPPEN

Topgun
Beiträge: 199
Registriert: 10.11.2010 18:38
Behörde:
Wohnort: am Meer

Re: Dieses Jahr Probleme mit Zahlung unsteter Bezüge

Beitragvon Topgun » 06.07.2014 17:17

Moin,
wo ist das Schreiben :?:

(http://img1.myimg.de/BADV110fa6_thumb.jpg = 404 Not Found)
------------------------------------------------------------------------------------------------
<a class="postlink" href="http://www.myimg.de/?img=BADV110fa6.jpg">
<img alt="Bild" src="http://img1.myimg.de/BADV110fa6_thumb.jpg"></img>
------------------------------------------------------------------------------------------------

MfG 8)
Hier steht die Wahrheit...pi-news.net

Benutzeravatar
dove
Beiträge: 293
Registriert: 01.01.2009 18:36
Behörde:

Re: Dieses Jahr Probleme mit Zahlung unsteter Bezüge

Beitragvon dove » 06.07.2014 21:41

Bei den Amis (imageshack) will ich mich nicht anmelden,
und die Europäer löschen so schnell
also, zweiter Versuch

Bild
CETA gefährlicher als TTIP

https://www.youtube.com/watch?v=Mfxy0zreyS8
12:45 min
Der EU Grenzen aufzeigen CETA STOPPEN

Topgun
Beiträge: 199
Registriert: 10.11.2010 18:38
Behörde:
Wohnort: am Meer

Re: Dieses Jahr Probleme mit Zahlung unsteter Bezüge

Beitragvon Topgun » 07.07.2014 18:32

Hallo,
d.h. die Tarifbeschäftigten bekamen den Lohn
für Juli 2014 ca. 7 Tage später, ansonsten ist nur
der Lohn für Dezember 2014 zeitnah. (Helau :D )

MfG 8)
Hier steht die Wahrheit...pi-news.net

Benutzeravatar
Hauseltr
Beiträge: 291
Registriert: 18.05.2013 12:21
Behörde:

Re: Dieses Jahr Probleme mit Zahlung unsteter Bezüge

Beitragvon Hauseltr » 08.07.2014 08:27

Topgun hat geschrieben:Hallo,
d.h. die Tarifbeschäftigten bekamen den Lohn
für Juli 2014 ca. 7 Tage später, ansonsten ist nur
der Lohn für Dezember 2014 zeitnah. (Helau :D )

MfG 8)


Da halte ich es doch mal mit Dieter Nuhr: Wenn man keine Ahnung hat, ......

http://www.youtube.com/watch?v=rq68A07CDcM

Topgun
Beiträge: 199
Registriert: 10.11.2010 18:38
Behörde:
Wohnort: am Meer

Re: Dieses Jahr Probleme mit Zahlung unsteter Bezüge

Beitragvon Topgun » 08.07.2014 19:04

Hauseltr hat geschrieben:Da halte ich es doch mal mit Dieter Nuhr:
Wenn man keine Ahnung hat, ...


Dann klär den Rest der Welt mal auf, mit deiner
"schlauen" Anmache. :lol:

oG 8)
Hier steht die Wahrheit...pi-news.net

Steinbock
Beiträge: 920
Registriert: 20.05.2012 11:50
Behörde:
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Dieses Jahr Probleme mit Zahlung unsteter Bezüge

Beitragvon Steinbock » 08.07.2014 19:44

hm... eure Probleme verstehe ich nicht.

Oder hat sich an der Zahlungsweise der Gehälter für die Beamten zum Monatsersten
und der Angestellten zum Monatsletzten etwas geändert ?

tommek
Beiträge: 41
Registriert: 03.07.2014 11:51
Behörde:

Re: Dieses Jahr Probleme mit Zahlung unsteter Bezüge

Beitragvon tommek » 09.07.2014 08:19

Das Umstellen von einer Abrechnungssoftware auf eine neue Software stellt die gehalt - und entgeltzahlenden Stellen vor eine ziemliche Herausforderung. Oftmals geht das nicht nur zu Lasten der Gehalts- und Besoldungsempfänger sondern natürlich auch der Leute, die vor Ort sitzen und mit dem neuen Programm und seinen Schwierigkeiten fertig weden müssen..

An den Zahlungszielen der Beamtenbesoldung und der Tarifentgelte ändert sich natürlich nicht, die sind gesetzlich und tariflich vorgeschrieben. Was aber insb. Abrechnungsstellen wie Landes- oder Bundesämter nicht daran hindert, diese Zahlungsziele nicht einzuhalten. HIerzu gab es in der Vergangenheit immer wieder Beispiele wie das Landesamt für Besoldung und Versorgung NRW, was auch durch die Presse ging. Bei den unsteten Bezügen ist es ja auch im Normalfall nicht ganz so dramatisch, wie bei den Bezügen an sich.. Dennoch, es ist unbefriedigend und kann bei so manchem zu finanziellen Engpässen führen..

Letztendlich kann natürlich jeder Betroffene rechtliche Schritte einleiten und auch die Kosten vom Dienstherrn verlangen.. nur ob man das wirklich macht, wage ich zu bezweifeln.

Benutzeravatar
Hauseltr
Beiträge: 291
Registriert: 18.05.2013 12:21
Behörde:

Re: Dieses Jahr Probleme mit Zahlung unsteter Bezüge

Beitragvon Hauseltr » 09.07.2014 09:08

Topgun hat geschrieben:
Hauseltr hat geschrieben:Da halte ich es doch mal mit Dieter Nuhr:
Wenn man keine Ahnung hat, ...


Dann klär den Rest der Welt mal auf, mit deiner
"schlauen" Anmache. :lol:

oG 8)


Aber gern doch: unstete Bezüge sind z.B. ausgewiesene Uberstundenvergütungen, Mehrarbeit, Bereitschaft- und Rufdienstvergütungen, Zuschläge für Nachtarbeit, Wechseldienstzuschläge, also alles, was manuell eingegeben werden muss.

Aber keine feststehenden Lohn- oder Besoldungsbezüge!

Es geht hier um die Eingabe dieser unsteten Bezüge, für die die Angaben früher gemacht werden müssen, sonst werden sie 1 Monat später gezahlt.

tommek
Beiträge: 41
Registriert: 03.07.2014 11:51
Behörde:

Re: Dieses Jahr Probleme mit Zahlung unsteter Bezüge

Beitragvon tommek » 09.07.2014 12:52

Hauseltr hat geschrieben:
Topgun hat geschrieben:
Hauseltr hat geschrieben:Da halte ich es doch mal mit Dieter Nuhr:
Wenn man keine Ahnung hat, ...


Dann klär den Rest der Welt mal auf, mit deiner
"schlauen" Anmache. :lol:

oG 8)


Aber gern doch: unstete Bezüge sind z.B. ausgewiesene Uberstundenvergütungen, Mehrarbeit, Bereitschaft- und Rufdienstvergütungen, Zuschläge für Nachtarbeit, Wechseldienstzuschläge, also alles, was manuell eingegeben werden muss.

Aber keine feststehenden Lohn- oder Besoldungsbezüge!

Es geht hier um die Eingabe dieser unsteten Bezüge, für die die Angaben früher gemacht werden müssen, sonst werden sie 1 Monat später gezahlt.


Genauso sieht es aus. Dies dürfte vermutlich aber auch für alle Neueinstellungen, Weiterbeschäftigungen gelten, die ja zeitnah gemeldet werden müssten. Die entgeltzahlenden Stellen haben bestimmte Fristen, zu denen sie die Änderungsmitteilungen der Dienststellen vorliegen haben müssen. Kommen diese aber nicht rechtzeitig an, wird das Gehalt oder die unsteten Bezüge erst später gezahlt.

Es kann daher vorkommen, dass ein Beschäftigter, der am 1. Mai angefangen hat, erst zum 30. Juni erstmals Gehalt bekommt. Es besteht aber, falls dies mal der Fall sein sollte, die Möglichkeit bei der entgeltzahlenden Stelle um einen angemessenen Abschlag zu bitten. Das wird in der Regel auch gewährt.

siehe aber auch diesen Bericht: http://www.spiegel.de/schulspiegel/wiss ... 23935.html

Bei den unsteten Bezügen sind Verzögerungen sicher ärgerlich aber normalerweiswe nicht existensvernichtend :wink:

Bei laufenden Bezügen und Entgelten dürfte im Normalfall keine Zahlungsverzögerung eintreten.

Benutzeravatar
Hauseltr
Beiträge: 291
Registriert: 18.05.2013 12:21
Behörde:

Re: Dieses Jahr Probleme mit Zahlung unsteter Bezüge

Beitragvon Hauseltr » 10.07.2014 10:12

Bei der Umstellung der Gehaltszahlungen vor ca.20 Jahren auf ein neues EDV-Programm kam es bei einem großen Eisenbahnunternehmen zu sehr seltsamen Zahlungen.

Während z.B. an Auszubildende um die 8.000,00 € ausgezahlt wurden, wurden anderen Arbeitnehmern plötzlich Minusbeträge von bis zu 2.000,00 € auf dem Gehaltszettel ausgewiesen. Na, da kam aber Freude auf. Vor allem bei Kollegen, die u.a. Hypotheken zahlen mussten usw. Ich weiss zumindest von einem Arbeitnehmer, dass der seine Forderungen an den Arbeitgeber in Zusammenarbeit mit einem Anwalt an das Kreditinstitut überschrieben hat. Auch wenn die dadurch entstandenen Zusatzkosten dann vom Arbeitgeber übernommen wurden, man hatte erst mal sehr viel Ärger und Laufereien. Allerdings ging es dann mit Abschlagzahlungen sehr schnell.


Zurück zu „Zoll“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: CommonCrawl [Bot] und 0 Gäste

Werbung