Mausgeschichten

Selbstegedichtetes von Beamten
Antworten
Benutzeravatar
Mikesch
Beiträge: 1967
Registriert: 16.01.2006 09:52
Behörde: Zollverwaltung
Wohnort: OL
Kontaktdaten:

Mausgeschichten

Beitrag von Mikesch » 07.03.2006 02:22

BildDas ist ein Mensch, sieht eigentlich auch ganz normal aus.
Isser aber nicht, is nämlich ein Beamter...
...Beamte sind deshalb nicht normal, weil die sich freiwillig unserem Staat unterordnen und so ne Art Sklaven sind. Die dürfen nicht streiken, müssen sich immer ganz toll benehmen, selbst wenn man sie in die Fresse haut. Und weil normale Menschen Beamte immer mit unseren Staat verbinden, müssen die sich auch immer nett anziehen.
Manche Beamte packt man, damit man sie besser von den normalen Menschen unterscheiden kann, in Uniformen.
Damit man immer genau weiss, was die so tun, oder wofür sie da sind, haben die auch unterschiedliche Uniformen.
Für normale Menschen hat das einen unglaublichen Vorteil, da kann man die immer gleich richtig ansprechen. Zöllner werden gerne mit Pharisäher oder SS angesprochen, die Polizei liebt es, wenn man sie mit Bullenschwein anspricht. Dies vereinfacht das Leben und die Kommunikation ungemein!
Beamte sind ganz trotzig und tun genau das Gegenteil von dem, was ihre hohen Chefs oder Politiker so tun. Sie nehmen keine Geschenke an, bezahlen ihren Urlaub oder ihre Eintrittskarte für Veranstaltungen selber...
Die Politiker glauben aber, dass die Beamten genau so wären wie sie, darum durften die Beamten auch keinen angebotenen Kaffee mehr trinken, weil die wohl glaubten, dass man sich mit nem Kaffee bestechen ließe.
Aber irgendwie haben die kapiert, das ihre Beamten doch anders sind.
Vielleicht kann man noch einen Politiker oder einen hochrangigen Beamten (die sind ja bekanntlich besonders arm) mit ne`m Kaffee bestechen, den Normalen wohl doch nicht. Das sahen sogar Anwälte so, die ihre Freizeit geopfert hatten und mit ihren Ergüssen den Schwachsinn unserer Oberen angepisst haben, dabei sind Anwälte eigentlich doch eher die Feinde von Beamten...

Für unseren Staat sind Beamte was ganz tolles, die müssen ja wie gesagt, immer tun, was man ihnen sagt.
Wenn ein Beamter nicht das tut, was man ihm sagt, wird er bestraft, man nimmt ihm einfach Geld weg, ist ganz einfach...

Kann schon mal passieren, dass ein Beamter wie ein normaler Mensch reagiert, da fährt er bei rot über ne Ampel, süppelt sich einen und bummst ein Auto an, verhaut oder erschiesst seine Frau...
... ne ist wirklich nicht toll, dafür soll er ja auch ne Watsche kriegen.
Da der Dienstherr ja glaubt, dass Beamte besonders doof sind, muss man das diesen ja auch besonders klar machen. Also bestraft man ihn noch einmal, in dem man ihm Geld weg nimmt, nicht mehr befördert, oder ganz raus schmeisst...
Da man in Deutschland ja nicht zwei mal für eine Sache bestraft werden kann/darf, muss man sich natürlich was anderes einfallen lassen.
Das nennt man dann Disziplinarverfahren, da das sich völlig anders anhört, ist das natürlich keine Strafe, ja man darf das Wort Strafe für ein Diszi noch nicht mal sagen, da werden hohe Beamte immer ganz böse.
Eigentlich ist es völlig egal wie man das nennt, wenn Geld fehlt, fehlt Geld, ob man das nun Strafe oder Diszi nennt...

Ist aber egal, da das eh keinem Beamten passiert...
...darum bekommen Beamte ja auch besondere Konditionen bei Versicherungen, sei es bei Auto-, Haftpflicht-, sogar bei Lebensversicherungen, da sie ja nix tun und besonders lange Leben und einzahlen.

Beamte sind so wichtig, dass sogar das Grundgesetzt für die nicht wirklich gilt, ein richtiger Mensch dürfte zB. sagen: Unsere Republik ist eine Güllegrube, ein Beamter nicht...
Da ein Beamter ja ein Leibeigener oder Sklave ist, muss er immer das sagen, was seine Chefs oder Politiker hören möchten.
Völlig falsch wäre es zu sagen: Strauß ist ein Ganove(gewesen), Willy Brandt ist ein Alias(Tarn)name, Aufsichtsratsposten bei Politikern grenzen an Korruption, Inanspruchnahme kostenloser WM-Tickets sind Korruption...

Es gab mal Zeiten, da durfte sich ein Beamter ohne Erlaubnis keinen Kleinkredit besorgen, nicht scheiden lassen, in der Ausbildung keine Jungfrau bumsen...

Also ein Beamter ist sowas, so eine Idealfigur wie unsere Politiker gerne sein möchten.

Und weil Beamte eigentlich keine richtigen Menschen oder Arbeitnehmer sind bekonmen die auch kein Gehalt.
Leibeigene oder Sklaven werden unterhalten, so auch die Beamten, sie bekommen Alimente...

Fundstellen:
http://www.dbb.de/dbb-beamtenbund-2006/3150_358.php Alimentationsprinzip
http://www.beamten-informationen.de
Da kann man zwar nur Bücher kaufen, in Auszügen sind auf der Website Hinweise auf Einschränkungen lesbar wie: Einschränkung der Meinungsfreiheit, Treuepflicht, usw.
http://www.dbb.de/dbb-beamtenbund-2006/3150_2943.php
Wir als „Humankapital“

Überarbeitungen: Ich brauchte noch ein paar Rechtschreibfehler für meinen Bericht, Linkänderungen, habe bessere gefunden
Zuletzt geändert von Mikesch am 07.03.2006 16:32, insgesamt 3-mal geändert.
SELECT 'dreams' FROM 'erinnerungen' WHERE HARDCORE = 'yes'
Fotografie, Internet, Reisen, Tauchen & Tools
http://www.zuhause-im-wohnmobil.de

Benutzeravatar
asphaltcowboy
Moderator
Beiträge: 77
Registriert: 12.12.2005 07:18
Behörde:
Wohnort: Hessen

Beitrag von asphaltcowboy » 07.03.2006 10:27

Hallo Mikesch,

eigentlich gibt es dazu nichts mehr zu sagen.
Leider hast du zu 100 % Recht. :cry:

enjoylive
Beiträge: 257
Registriert: 09.12.2005 20:53
Behörde:

Beitrag von enjoylive » 07.03.2006 17:15

Ich glaube, wenn man ein bestimmtes Alter erreicht hat, kann man Dinge besser im Zusammenhang sehen und besser analysieren. Ob das immer gut ist für die eigene Motivation ? Leben die nicht besser, die mit kurzen, schnellen Schritten durchs Amt eilen ? :wink:
arbeite um zu leben, aber lebe nicht, um zu arbeiten

Benutzeravatar
Mikesch
Beiträge: 1967
Registriert: 16.01.2006 09:52
Behörde: Zollverwaltung
Wohnort: OL
Kontaktdaten:

Beitrag von Mikesch » 07.03.2006 18:51

enjoylive hat geschrieben:Ich glaube, wenn man ein bestimmtes Alter erreicht hat, kann man Dinge besser im Zusammenhang sehen und besser analysieren. Ob das immer gut ist für die eigene Motivation ? Leben die nicht besser, die mit kurzen, schnellen Schritten durchs Amt eilen ? :wink:
Stimmt :cry:
Darum warte ich auf eine früh einsetzende Altersdemenz, damit ich wieder glücklich werde :wink:
Aber Ernst beiseite, man wird auch gelassener, wenn ich so`n Blödtüch wie nun mit der WM lese und höre, überzieht ein leichtes Lächeln des Unverständnisses mein Gesicht.
Früher wäre mir die Hutschnur hoch gegangen.
SELECT 'dreams' FROM 'erinnerungen' WHERE HARDCORE = 'yes'
Fotografie, Internet, Reisen, Tauchen & Tools
http://www.zuhause-im-wohnmobil.de

Angelfire
Beiträge: 432
Registriert: 15.11.2005 23:35
Behörde:

Beitrag von Angelfire » 08.03.2006 00:49

Man legt sich im Laufe der Dienstzeit halt ein dickes Fell an.
Hilft ungemein, sonst würden Klapsen nur für Beamte gebaut werden müssen ;)

LG Angelfire
Was du nicht willst das dir getan, das tu auch keinem andren an!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Werbung